Hinter den Kulissen des Wireless Life Guide

In den letzten sechs Monaten ist der Wireless Life Guide entstanden. Es war ein Mammut-Projekt, das mir viel Freude aber auch graue Haare beschert hat. Ich möchte mit dir teilen, was gut und was weniger gut gelaufen ist, um dir bei deinem Buchprojekt einige Frustrationen zu ersparen.

Für mich war es der Wireless Life Guide das erste Buch, weshalb ich viel gelernt und einiges falsch gemacht habe. Besonders aus letzterem kannst du hoffentlich etwas für dein eigenes Buchprojekt mitnehmen.

Außerdem möchte ich diesen Beitrag nutzen, um mich bei einem tollen Team zu bedanken, die einen großen Beitrag zum Wireless Life Guide geleistet haben.

 

Die Schreibroutine

Ein Buch mit mehreren hundert Seiten zu schreiben ist nur bedingt ein kreativer Prozess. Jeder Autor wird dir sagen, dass es dafür vor allem Disziplin benötigt.

Für mich hat es gut funktioniert, mir tägliche Schreibziele zu setzen und jeden Morgen für drei bis vier Stunden zum Schreiben in ein Café zu gehen. Durch den Ortswechsel und die damit verbundene Routine ist mein Gehirn nach einer Weile ganz automatisch in den Schreibmodus übergegangen.

Natürlich habe ich nicht an allen Tagen mein Schreibziel von 1.000 Wörtern erreicht und hatte mit kleineren Schreibblockaden zu kämpfen. Immer wenn dies der Fall war, bin ich Joggen gegangen, habe mich abgelenkt und es am nächsten Morgen wieder auf’s Neue probiert.

 

Die Tools

Zum Schreiben der Rohtexte sollte das Schreibwerkzeug so minimalistisch wie möglich sein. Mein persönlicher Favorit ist mittlerweile Ulysses für den Mac. Eine ebenso gute Alternative mit etwas mehr (für mich unnötigen) Funktionen ist Scrivener.

Bevor ich die Texte zum Lektorat weitergegeben habe, wurden sie in Word exportiert. Als Word-Datei wurden sie später dann auch in die weiteren Formate für das fertige Buch konvertiert.

Hier ein wichtiges Learning: in der Nacht vor der Veröffentlichung habe ich stundenlang damit verbracht, die Word-Datei in das Mobi- und Epub-Format umzuwandeln. Das kostenlose Tool Calibre ist zwar eine gute Hilfe, benötigt aber dennoch viel Feinabstimmung. Mein Tipp: suche dir jemanden, der Erfahrung mit der Konvertierung in die verschiedenen Formate hat und lagere diese Aufgabe aus.

 

Das Team

Wireless Life Guide
Zu einem Buch gehört natürlich nicht nur der Autor, sondern ein Team von Personen mit verschiedenen Skills. Wenn du ein hochwertiges Buch auf den Markt bringen willst, dann solltest du mindestens Design und Lektorat an Experten auslagern.

Freelancer dafür findest du über Plattformen, in Facebook Gruppen oder über ganz persönliche Empfehlungen. Für mich war es sehr wichtig, dass die Teammitglieder nicht nur fachlich, sondern auch thematisch zu dem Projekt passen (sich also in das Wireless Life hineinversetzen können).

Das Design – Ganz herzlich muss ich mich an dieser Stelle noch einmal bei Yvonne bedanken, die das Konzept für Cover entwickelt und umgesetzt hat. Wenn du nach einem “etwas anderen Designkonzept” für Print- und Online-Medien suchst, dann bist du bei Yvonne gut aufgehoben.

Das Lektorat – Mit Simone hatte ich von Anfang an eine super Unterstützung für das stilistische Lektorat. Sie war schnell, zuverlässig und hat neben der Rechtschreibung auch auf die gute Lesbarkeit des Textes geachtet und thematische Hinweise gegeben.

Bewährt hat sich für mich, die einzelnen Kapitel nach und nach korrigieren zu lassen, anstelle das Lektorat in einem Schwung vor der Veröffentlichung zu machen. So spielst du dich mit deiner Lektorin ein und vermeidest den Zeitdruck am Ende.

 

Der Buchclub

In einem meiner letzten Artikel habe ich schon betont, wie wichtig das Sammeln von Feedback für mich ist. Genau das hat mit dem Buchclub bestens funktioniert, wodurch das Buch deutlich an Qualität gewonnen hat.

Auf meinen Aufruf hin haben sich zum Anfang des Jahres fast einhundert Leute gemeldet, die bei der Entstehung des Buches mitwirken wollten. Letztendlich hatte der Buchclub insgesamt 30 Mitglieder.

Einmal monatlich habe ich eine E-Mail mit Fragen zu Design, Stil, Preis und anderen Dingen geschickt und um Feedback gebeten. Die Antworten wurden über eine Google Tabelle und über Google Umfragen gesammelt.

Außerdem haben die Teilnehmer regelmäßig Probetexte kommentiert, die ebenfalls gemeinschaftlich in einem Google Dokument bearbeitet wurden. Dieses Feedback ist also “just in time” in das Buch mit eingeflossen.

Natürlich haben alle Mitglieder des Buchclubs ein kostenloses Exemplar des Buches erhalten. Was aber noch viel wichtiger ist: wir haben alle sehr viel von- und miteinander gelernt.

Um nochmal ein großes Dankeschön an alle Mitglieder auszusprechen, möchte ich sie hier kurz vorstellen:

Birk Dinges

Birk Dinges

Birk Dinges ist freiheitsliebender Designer und leidenschaftlicher Sammler von visuellen und kulinarischen Eindrücken. Er kündigte 2014 seine Festanstellung und bereist seitdem hauptsächlich die spanische Halbinsel.

Christoph Heuermann

Christoph Heuermann

Christoph ist Gründer des Blogs staatenlos.ch, der Dir bei Deiner Internationalisierung hilft. Er predigt die Philosophie des Perpetual Traveling auf seiner Mission alle Länder der Welt bis zum Alter von 35 zu bereisen und schreibt nebenbei Texte aller Art.

Christoph Wehle

Christoph Wehle

Christoph arbeitet als festangestellter, dauerreisender SEM-Manager in einer deutschen Agentur. Über seine Arbeit als angestellter Nomade bloggt er unter angestellt-reisen.de.

Christoph Hoffmann

Christoph Hoffmann

Christoph Hoffmann erforscht innerhalb seines Projektes “A Warrior’s Journey”, unbekannte bzw. vergessene Kampfkünste weltweit. Auf seinem Blog warriors-journey.com findest du Informationen zum individuellen Reisen, verschiedenen Kampfkünste und zur Selbstverwirklichung.

Daniela Horstmann

Daniela Horstmann

Daniela ist als Beraterin für Online Konzepte, Fotografin und Life Coach selbstständig. Auf Ihrem Blog danielahorstmann.de widmet Sie sich vor allem dem Thema “Selbstzweifel überwinden. Selbstvertrauen stärken” sowie den Themen Veränderung, Motivation und Work-Life-Integration.

Etienne Mahler

Etienne Mahler

Etienne lebt und arbeitet seit 2014 in Vietnam. Er betreibt seinen Vietnam-Blog “VietmoK – Vietnam, mit offenen Karten”, arbeitet administrativ für den Verein “Vietnamesisch-Deutsche Brücke e.V.” und ist als Freelancer tätig.

Heike Björklunda

Heike Björklunda

Heike ist 2014 nach Schweden ausgewandert und hat mit björklunda.de einen digitalen Schweden-Reiseführer ins Leben gerufen. Neben dem Schwedenblog ist sie Geschäftsführerin einer Media-Agentur für Webseiten, Shops und Social Media Beraterin.

Jonas Breuer

Jonas Breuer

Jonas ist seit 2012 als Webentwickler selbständig und reist um die Welt. Aktuell arbeitet er am Content-Marketing WordPress Plugin bananacontent.de.

Justin Jura

Justin Jura

Justin lebt seit 2013 in Moskau und arbeitet ortsunabhängig als Übersetzer und Berater für deutsche Unternehmen in Russland. Auf seinem Blog in-aller-welt.berlin berichtet er über seine Reisen mit dem Auto und über seine Erfahrungen mit Russland und dem ortsunabhängigen Leben.

Julia Schattauer

Julia Schattauer

Bei Julia Schattauer dreht sich alles ums Storytelling. Statt Packlisten findet man auf ihrem Blog bezirzt.de Geschichten und Anekdoten vom Reisen. Hauptberuflich schreibt sie für Online-Reisemagazine und ist als Pressetante für Galerien unterwegs.

Lena Busch

Lena Busch

Lena begleitet seit 2007 Familien off- und zunehmend auch online dabei, ihren eigenen „familienleichten“ Weg zu finden, und unterstützt dies als freie Fachjournalistin und Gründungscoach. Auf freilern-blog.de schreibt sie darüber, wie Leben und Lernen auch abseits des klassischen Kantons von Kindergarten-Schule-Universität für alle Altersklassen möglich sein kann.

Lukas Fingerle

Lukas Fingerle

Wenn Lukas nicht zwischen Deutschland und Kanada pendelt, verbringt er wahrscheinlich gerade den Winter in Asien. Als E-Commerce Consultant arbeitet er dabei am liebsten in Cafés, beobachtet die vorbeistreifenden Menschen und sammelt seine Projekte unter fngrl.de.

Michael Bäumler

Michael Bäumler

Michael ist Teilzeit-Ingenieur, Outdoor-Trainer und Online-Unternehmer. 2014 haben er und seine Freundin Wendy ihre Traumwohnung gegen das Wohnmobil getauscht und sind seitdem komplett ortsunabhängig. Über das mobile Leben und Arbeiten berichten die beiden auf freiheitstauglich.com.

Markus Nedwed

Markus Nedwed

Markus ist angehenden Solopreneuren behilflich, ihr eigenes Onlinebusiness zu starten. Auf meinblogbusiness.de erleichtert er allen Interessierten den Einstieg.

Martin Sternsberger

Martin Sternsberger

Martin Sternsberger begleitet seit 1996 Technologie-Unternehmen und Startups in der strategischen Unternehmens-, Führungskräfte- und Persönlichkeitsentwicklung. Außerdem setzt er Online-Marketing- und Internet-Projekte um und ist ausgebildeter Trainer und Coach.

Nadine Jehle

Nadine Jehle

Nadine ist seit Ende 2014 selbstständige Onlineunternehmerin und gerade dabei, sich den Traum vom ortsunabhängigen Arbeiten und Leben zu erfüllen. Auf xobbu.com veröffentlicht sie regelmäßig neue Artikel mit Checklisten, Anleitungen und Vorlagen zu ganz alltäglichen Themen.

Robert Brandl

Robert Brandl

Robert ist der Gründer von WebsiteToolTester.com einer Testplattform für Homepage-Baukästen. Er lebt und arbeitet in Barcelona.

Rike Jütte

Rike Jütte

Rike ist viel unterwegs und immer auf der Suche nach neuen und alten Entdeckungen, ob outdoor oder online. Seit 2015 schreibt sie darüber und über andere Dinge die ihr in den Kopf kommen auf schwedenundso.de.

Romina Malandrino

Romina Malandrino

Romina lebt und arbeitet überall auf der Welt. Neben Au Pair, Auslandsstudium, Volunteering, Work and Travel und Online Lektoraten betreibt sie Ihren Blog Work4Experience, um ihrem einzigartigen Lebensstil in der digitalen Welt ein Gesicht zu geben.

Stephanie Castelo Perez

Stephanie Castelo Perez

Stephani ist in einem Unternehmen tätige Anwältin, bereitet jedoch derzeit den Launch der Plattform fitunterwegs.eu vor, wo sich künftig Vielfahrer, Pendler und Reisende über Fitness und ausgewogene Ernährung on the road informieren und austauschen können.

Silke Jankowski

Silke Jankowski

Silke schreibt auf ihrem Blog minimalisch.de über Minimalismus mit dem Motto “More Money for Adventures” und berichtet über ihr Leben “unterwegs”. Sie schreibt derzeit ein E-Book mit Spartipps und plant einen Onlinekurs zum Thema “Besser mit Geld umgehen”.

Sabrina Kaiser

Sabrina Kaiser

Sabrina schreibt auf ihrem Blog bootsandbackpacks.de über Reiseequipment für Frauen und gibt Tipps Reiseplanung. Ab Herbst 2015 steigt sie voll ins digitale Nomadenleben ein und wird die Welt für einige Zeit zu ihrem Zuhause machen.

Steffi Mania

Steffi Mania

Steffi Mania schreibt auf Ihrem Blog keine-eile.de über das Leben im Wohnmobil und Reisen mit dem eigenen Fahrzeug.

Sylvia Odigie

Sylvia Odigie

Sylvia arbeitet seit 2014 als Social Media Freiberuflerin und lebt als Digital Nomad ortsunabhängig. Auf ihrem YouTube Kanal gibt sie angehenden digitalen Nomaden Tipps, wie diese ihren Traum von einem selbstbestimmten Leben erfüllen können.

Stefka Pössel

Stefka Pössel

Stefka ist Reisebloggerin und ambitionierte Langzeitreisende. Nach zahlreichen Lang- und Kurzzeitreisen arbeitet sie seit September 2014 ortsunabhängig als Übersetzerin und teilt ihre Reisetipps auf dem Blog foodandphotosrtw.com.

Simone Sauter

Simone Sauter

Simone ist Bloggerin, Liebeskummer & Online Dating Coachin und Online Entrepreneurin. Sie lebt und arbeitet auf der ganzen Welt. Auf ihrem Blog datingrocks.de schreibt und berät sie zu den Themen Trennung, Liebeskummer und Selbstfindung, sowie Liebe und Partnersuche.

Sebastian Ulbricht

Sebastian Ulbricht

Sebastian ist freiberuflicher Entwickler und lebt seit 2011 in den Philippinen. Neben seiner freiberuflichen Tätigkeit, betreibt er, zusammen mit seiner Freundin, einige erfolgreiche YouTube-Kanäle.

Stefanie Vogt

Stefanie Vogt

Stefanie hat 2014 gemeinsam mit ihrem Mann Sebastian den festen Wohnsitz aufgegeben und sich im Bereich Online Marketing selbständig gemacht. Über die damit einhergehenden Ängste, Veränderungen und die neugewonnene Freiheit berichtet sie auf arbeiten-unterwegs.de.

Vasilena Petkova

Vasilena Petkova

Vasilena interviewt für ihren Blog microbusinesshero.de erfolgreiche Entrepreneure aus Leidenschaft, die dank des Internets ein Microbusiness auf Basis ihrer persönlichen Interessen und ohne großes Startkapital aufgebaut haben, und dadurch ortsunabhängig arbeiten (können).

 

Wenn du dir den Wireless Life Guide ansehen willst, findest du ihn auf der folgenden Seite: buch.wirelesslife.de

Danke für 6 Kommentare

Wir freuen uns über deine Fragen, Hinweise und allgemeines Feedback. Wenn du eine spezielle Frage zum Beitrag hast, schaue bitte zuerst in den bisherigen Kommentaren und im FAQ nach, ob du die Antwort dort findest.

  Neue Kommentare abonnieren  
Neueste Älteste Beliebteste
Benachrichtige mich bei

Lieber Sebastian,
es hat sehr viel Spaß gemacht, dabei zu sein; und ich fand es superinteressant, dieses Projekt mit begleiten zu dürfen.
Vielen Dank!
Lieben Gruß
Lena

Ich hab mir dein Werk zugelegt.
Bin sehr gespannt und kann nur lernen von soviel geballter Erfahrung.

Patrick Lemke

Die Themen hier werden immer besser. Weiter so 🙂

Hi Sebastian,

möchte mich Steffi an der Stelle anschließen. Respekt! Hammer Projekt, war richtig cool das irgendwie “live mitzuerleben”, richtig toll organisiert und das was dabei rauskam ist einfach nur genial! 🙂 Obwohl man irgendwie wusste was die Inhalte sind war’s doch nochmal was ganz was anderes dann das Ergebnis “live und in Farbe” online zu sehen.

Mächtig viel Arbeit und die ist dir echt top gelungen! 🙂

LG, Nadine

Hallo Sebastian!

Und es hat irre viel Spaß gemacht beim Buch dabei zu sein. Hut ab vor deiner Leistung in so kurzer Zeit ein so großartiges Projekt (ganz ohne Verzögerungen) und so professionell durchzuziehen.

🙂

Patrick Lemke

Ich muss auch sagen: Hut ab!