Unternehmensgründung im Ausland: Meine Erfahrungen mit einer Limited in Hong Kong

Bist du auf der Suche nach zuverlässigen Informationen zur Gründung eines Unternehmens im Ausland? Ich habe in den letzten beiden Jahren verzweifelt danach gesucht. Letztendlich habe ich mich für die Gründung einer Limited in Hong Kong entschieden. Ich möchte hier meine Erfahrungen aufschreiben und hoffe damit, beim Schließen dieser Infomationslücke zu helfen.

Zunächst muss ich ganz klar sagen, dass ich bei Weitem kein Experte für Unternehmensgründen oder Steuerfragen bin. Ich habe mir mein Laienwissen angelesen, mir von anderen Laien Rat geholt und kann mich dunkel an Vorlesungen zu dem Thema aus meiner Studienzeit erinnern.

Was ich dir aber mit auf den Weg geben kann, das sind meine eigenen Erfahrungen mit der Unternehmensgründung in Hong Kong.

HINWEIS VOM 09.12.2015: es gibt einen neuen ausführlichen Guide zur Gründung und Verwaltung einer Hong Kong Limited. Darin habe ich meine Erfahrungen nach zwei Jahren und dem ersten Jahresabschluss geschildert.

Hong Kong Limited gründen, betreiben und liquidieren

 

Warum ein Unternehmen im Ausland und welches Land sollte es sein?

Verschiedene Gründe können dazu führen, dass du ein Unternehmen im Ausland gründen möchtest. Vielleicht ist es ein neuer Wohnsitz oder die Nähe zu Lieferanten und Abnehmern. Steuerliche Vorteile können natürlich auch eine Motivation sein, sollten aber nicht den Ausschlag geben.

Bei mir war es letztendlich so, dass sich nach der Abmeldung meines Wohnsitzes aus Deutschland zwangsweise auch mein Gewerbe abmelden musste. Ginge es nach mir, dann hätte ich sehr gerne weiterhin Steuern zu Hause bezahlt und mir den Verwaltungsaufwand gespart. Das war aber leider keine Option und bringt mir jetzt eine Reihe von Vorteilen.

Mein Hauptkriterium für die Unternehmensgründung war meine eigene Ortsunabhängigkeit. Es sollte ein Land sein, in dem ein unmittelbarer Wohnsitz des Geschäftsführers/Gewerbetreibenden nicht zwingend notwendig ist. Ich bin auf verschiedene Möglichkeiten gestoßen. Darunter Zypern, Singapur, die Seychellen, Dubai und andere Steueroasen, in denen ein (Off-Shore) Business angemeldet werden kann.

Da mein Lebensmittelpunkt derzeit in China ist und ich keine reine “Briefkastenfirma” gründen wollte, habe ich mich am Ende für Hong Kong entschieden. Neben der geografischen Nähe und dem Fakt, dass in Hong Kong hervorragendes Englisch gesprochen wird, waren Empfehlungen von Bekannten und Diskussionen im Founders Grid ausschlaggebend.

 

Ablauf der Gründung einer Limited (Private) in Hong Kong

Ich habe bei der Gründung meiner Limited (ähnlich der deutschen GmbH) den vermeintlich leichteren Weg über eine Agency gewählt, die mir den Großteil des Verwaltungsaufwands abgenommen hat. Natürlich kannst du das Ganze auch selbst vor Ort erledigen, wodurch du die Vermittlungskosten sparst, dich aber dafür intensiv mit den Regulierungen beschäftigen musst.

Wenn du selbst nicht in Hong Kong ansässig bist, dann ist mein Rat: spar dir die Zeit und den Stress. Ich habe es definitiv nicht bereut die Unternehmensgründung über eine Agentur abzuwickeln. Es gibt in Hong Kong ein paar Alternativen, von denen mir Bridges als beste erschien und bis jetzt wurde ich auch nicht enttäuscht.

In einem Video spricht Fiona Sen von Bridges über die Unternehmensgründung in Hong Kong.

Für das komplette Paket habe ich 10.900 HKD (ca. 1.000 Euro) bezahlt, was alle Gebühren für die Registrierung des Unternehmens und ein Jahr “Virtual Office” beinhaltet. Letzteres beinhaltet eine Postanschrift im Land und eine Sekretärin, was Voraussetzungen für die Unternehmensgründung in Hong Kong sind. Einzige weitere Voraussetzung ist ein Geschäftskonto bei einer in Hong Kong ansässigen Bank.

Die im Virtual Office Paket inbegriffene Sekretärin nimmt Anrufe im Namen meines Unternehmens entgegen und leitet Post zum Portopreis weiter. Dieses Package kostet für die Folgejahre 3.000 HKD (ca. 280 Euro) und ist aufgrund der vorgeschriebenen Postanschrift obligatorisch (kann natürlich auch selbst organisiert werden).

Für die Unternehmensgründung werden lediglich eine Kopie des Reisepasses und ein Nachweis der derzeitigen Meldeadresse benötigt. Außerdem musst du dich für einen Unternehmensnamen, die Unternehmensart und die Höhe des Stammkapitals (empfohlen sind 10.000 HKD, möglich ist auch 1 HKD) entscheiden.

Alles weitere wird von der Agency erledigt. Vom Einsenden aller Dokumente bis zur Registrierung sind keine 10 Tage vergangen. Alles was dann noch bleibt ist die Eröffnung des Geschäftskontos.

 

Ist das Thema “Offshore” für dich interessant?

Genau darum geht es auch im Wireless Life Guide. Neben Informationen zur Unternehmensgründung im Ausland geht es darin um den Aufbau deines Online Business und eines ortsunabhängigen, selbstbestimmten Lifestyles.

Zum Wireless Life Guide

 

 

Muss ich zur Unternehmensgründung nach Hong Kong fliegen?

Ich habe von Bekannten gehört, die über chinesische Agenturen die Unternehmensgründung komplett aus der Ferne erledigt haben. In meinem Fall musste ich selbst nach Hong Kong, um mein Geschäftskonzept persönlich bei der Bank vorzustellen.

Das mag nicht bei allen Banken der Fall sein, bei HSBC ist es aber Pflicht. HSBC ist nicht nur die größte Bank in Hong Kong, sondern weltweit vertreten und bietet ein kostenloses Geschäftskonto (bei Einlagen von 50.000 HKD, ansonsten kleine monatliche Gebühr) mit einer Reihe von Vorzügen. Es stehen Konten für verschiedene Währungen zur Verfügung, die Überweisung von Geldern ins Ausland ist kein Problem und auch Anlagemöglichkeiten werden von HSBC zur Genüge geboten.

Der Termin mit der Bank wurde von Bridges koordiniert und mir blieb dann nur, für einen Tag nach Hong Kong zu fliegen, mein Konzept in aller Kürze vorzustellen und einige Unterschriften zu leisten. Bei dieser Gelegenheit habe ich auch mein Company Kit mit allen Originalen, beglaubigten Kopien, Firmenstempel und Siegel von der Agency erhalten und war auch schon wieder auf dem Rückflug.

 

Wie hoch ist der Verwaltungsaufwand bei der Gründung und in Folgejahren?

Wie bereits gesagt hätte die Gründung an sich nicht einfacher sein können und ich war froh, eine Agency damit beauftragt zu haben. Der Zeitaufwand, inklusive Schreiben eines kurzen Konzepts für die Bank, betrug nicht mehr als 3 Stunden. Vielleicht ist der Flug nach Hong Kong ein Ärgernis für dich. Sieh es einfach als netten Urlaub oder verbinde es mit anderen Vorhaben.

Leider kann ich zum Verwaltungsaufwand in den Jahren nach der Registrierung noch nicht viel sagen, da ich bisher die Registrierung noch nicht erneuern musste und mir die Steuererklärung erst noch bevorsteht. Was ich sagen kann, ist dass die Agency bei Steuerfragen hilft, die Einreichung der Steuererklärung im Virtual Office Paket inbegriffen ist und in den Folgejahren keine Anwesenheit vor Ort erforderlich ist.

Die Profit Tax Rate beträgt derzeit 17,5% und ist unabhängig von der Höhe der Unternehmensgewinne. Wenn du selbst nicht in Hong Kong lebst und der Großteil der Einkünfte außerhalb von Hong Kong anfallen, kannst du einen Antrag auf den “Offshore Profit Claim” stellen, wodurch du komplett von der Steuer befreit wirst. Wenn dir dein derzeitiger Steuerberater dabei nicht helfen kann, dann macht die Suche nach einem Experte für internationale Besteuerung auf jeden Fall Sinn.

Wenn du vorhast, eine Limited in Hong Kong zu gründen, dann bin ich dir gerne bei weiteren Fragen behilflich. Solltest du dich für Bridges entscheiden, dann kann ich den Kontakt herstellen. Durch die Empfehlung kannst du außerdem 500 HKD sparen und ich 500 HKD verdienen. Klingt das nach Win-Win für dich?

Für alle weiteren Informationen oder eigenen Erfahrungen zur Unternehmensgründung bin ich (und auch viele anderen Menschen) äußerst dankbar. Also immer her mit den Kommentaren.

Danke für 210 Kommentare

Wir freuen uns über deine Fragen, Hinweise und allgemeines Feedback. Wenn du eine spezielle Frage zum Beitrag hast, schaue bitte zuerst in den bisherigen Kommentaren und im FAQ nach, ob du die Antwort dort findest.

  Neue Kommentare abonnieren  
Neueste Älteste Beliebteste
Benachrichtige mich bei

Was kostet eine Firmengründung in Hongkong über dich?

J.W.M.Lochmann Lochmann

Warum immer eine HONGKONG LTD?
Eine MACAU LTD wäre mir sehr recht, da ich auch
portugiesisch spreche!
Ist die Gründung dort teurer oder schwieriger?
Vielen Dank für alle Meinungen oder Erfahrungen!
Josef, der Alte

Mike

Hallo,
toller Artikel. Ich habe folgende frage. Wenn ich über die in Hong Kong registrierte Firma einen Amazon und Paypal Account eröffnen und
welche UNterlagen benötige ich hierzu? Ein Bankkonto in HK besteht bereits.
Über eine kurze Antwort würde ich mich freuen.

Viele Grüße
Mike

Michael Ha

Hallo Sebastian,
ich hätte eine Frage. Wie ist das wenn ich aus Deutschland abgemeldet bin, eine Firma in Hong Kong habe und mit dieser aber auf Amazon Deutschland verkaufen will. Dann bin ich ja trotzdem wieder in Deutschland steuerpflichtig? Amazon verlangt eine DE-ID Nr. die ich ja aber nicht mehr bekomme. Genauso bekomme ich über die HK Firma keine EORI Nummer… Ich weiß nicht mehr weiter, hast Du einen Rat für mich?

Torsten Soldner

Ich hätte da mal eine Frage . Was muss ich beachten oder was brauche ich um mit meiner thaifirma ltd. In Deutschland arbeiten zu können?

Samuel

Hallo Sebastian,

Ich danke dir für die ausführliche Beschreibung. Hast mir und vielen sehr viele Fragen aus dem kopf geschossen.

Ich bin Software Berater und meine Firma ist im Ausland. Auserhalb der EU in Europa. Ich schreibe meine Rechnung aus an Unternehmen in Deutschland und erhalte meine Überweisung halt auch über die Bank. Soll auch alles so bleiben. Ich habe hierzu Fragen über HK die gerne nicht direkt hier abbilden möchte, könntest du mir etwas von deiner Wertvollen Zeit in einem Skype teilen ? Ich wäre dir sehr dankbar.

Gruß
Samuel

Reinhard

Hallo Sebastian,

Unsere Tochter möchte eine Firma in China eröffnen und gewisse Produkte über das Internet verkaufen. Sie sagt nun das eine Eröffnung einer Chinenischen Firma sehr kompliziert sei und Sie Ihr Geschäft ersteinmal ohne Anmeldung betreiben will. Sein könne ja zur Not im Nachgang eine Bestehende Hong Kong Limitit Lauch um alles zu legalisieren. Kennst Du solche Vorgehensweisen und oder hast Du damit Erfahrung gesammelt.

Gruß Reinhard

Anna

Meine Tätigkeit betreibe ich selbstständig und in der Regel erledige ich alles auf eigene Hand. Den Shop an einen ausländischen Markt anzupassen war für mich jedoch zu ernst und ich beschloss, dies mit professioneller Hilfe durchzuführen. Nowe Kolory haben alle erforderlichen Formalitäten schnell und effektiv erledigt und heute betreibe ich meinen Onlineshop erfolgreich in 3 Ländern. Auch in der Zukunft habe ich vor, mich weiterzuentwickeln und werde sicher noch die Dienstleistungen von Nowe Kolory in Anspruch nehmen. Sie waren für mich am Anfang eine unschätzbare Hilfe.

Florian

Hallo Sebastian,

sehr interessiert habe ich deinen Blog gelesen.
Ich bin vor 3,5 Jahren von Deutschland nach Thailand und hatte zunächst,
weil meine Firma (Affiliate) noch in Deutschland war dort auch meine Steuern
bezahlt.
Aber als Junggeselle ohne Kinder, sah ich auch nicht wirklich ein gut die Hälfte
meines Einkommens abzudrücken.
So eröffnete ich meine neue Firma in Bulgarien. Dieses Land hat eine Income Tax
von 14%. und eigentlich bin ich auch sehr zufrieden mit dieser Entscheidung.

Im Bezug auf die Limited in Hong Kong…..so ist dort ja eigentlich 16,5% Steuern
üblich. Es sei denn, dass der Antrag auf Offshore Profit Claim gestellt und
bewilligt wird. In meiner Situation müßte dieser ganz eindeutig bewilligt werden.
Aber wird er das auch tatsächlig???

Sandra

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich betreibe eBay Handel

Nun ist das Problem das 80% meiner Kunden natürlich auf eBay die PayPal Zahlung bevorzugen

PayPal hat mir die Geschäftsbeziehung beendet, was wohl sowie bedeutet ich darf mit meinem Namen nie wieder PayPal als Zahlungsmittel anbieten. Das ist sehr schlecht für mein Geschäftsmodel.

Ich es möglich mit der Gründung einer Offshorefirma und Offshore Bankkonto wieder in PayPal tätig zu werden? Oder kennen Sie eine andere möglichkeit?

Meine überlegung ist das ja für die Ofsshorefirma ein Office steht!

und ich sozusagen stiller Inhaber bin der öffentlich nicht mit meinen Namen stehe.

Meine Frage ist nur ob das möglich ist wieder auf umwegen PayPal zu nutzen ohne erneut gesperrt zu werden, und ob Sie schon ähnliche Fälle hier hatten?

Ich würde mich sehr über eine Rückmeldung freuen. Vielen Dank und freundliche Grüße

Sandra Sittenberger

Petra

Hallo Sebastian, sehr guter Bericht. Kannst du mir vielleicht eine Email der Firma zukommen lassen, würde ebenfalls gerne eine Firma gründen.

Name der Person und email.

Beten Dank
Petra

Peter

Hi Sebastian,
mit einer HK-Limited könnte man ein Konto in Thailand auf den Namen der limited eröffnen?
Welche Bank würdest Du da nehmen? Gutes Onlineportal sollte Voraussetzung sein.
Was brauchen die für Unterlagen zur Eröffnung?

Nebenbei, deine Seite wirkt äußerst positiv und inspirierend. Eine lebensbejahende Einstellung
kann man in Deutschland derzeit schwer beibehalten, darum freu ich mich, deine Seite gefunden zu haben.
Wo wohnst du denn jetzt eigentlich oder ist das eine falsche Frage?
Gruß
Peter

Hallo Sebastian, ist das so auch in mainland china möglich? Oder sind die Hürden dort wesentlich höher?

Amir

Hi Sebastian,

erstmal vielen Dank für diese Informationen.
Ich habe auch über Bridges ein Konto eröffnet und es läuft reibungslos.
Ich habe eine Frage zu den tax exemption:
Bist Du da schon druch? Falls ja wie lange hat es gedauert und was hat es gekostet?
Hast Du irgendwelche Erfahrungen bezüglich Ablehnung des Examtion claims?
Ich habe ein recht simples business als consultant berate ich banken ausschliesslich ausserhalb Hong Kong, daher kann ich mir sehr schwer vorstellen dass es abgelehnt wird……

LG
Amir

Richard

Hallo Sebastian Kühn,

erstmals super Beitrag hast Du hier geleistet, ist wirklich sehr hilfreich.
Da wir ein internationales Unternehmen Gründen wollen und die Hauptklienten u. A. im asiatischen Gebiet liegen werden,
möchte ich Dir fragen, ob eine HK Company mit einem Schweizer Konto eröffnet werden kann?

Mfg

Richard

Andreas

Hallo Sebastian

Ich bin auch gerade dabei ein HK LTD zu gründen. Nun soll dort auch das Ziel werden, den Antrag auf Offshore Profit Claim zu stellen(Umsätze ausschließlich ausserhalb von HK), damit ich nur in Deutschland auf die entstandenen Gewinne ganz normal meine EKST zahle.
Da ist die Frage, in wie weit das FA in HK Nachweise haben will, damit das Aussicht auf Erfolg hat?
Hast die Steuererklärung selber erledigt oder eventuell einen lokalen Steuerberater als Empfehlung?
Hast du die angesprochenen Paypal-Belege als Monatsübersicht oder als einzele Belege abgegeben? Warum keine Rechnungen oder diese noch zusätzlich?
Neben den Kosten für die Gründung (sollten um die 2000hkd liegen – Government Certificate of Incorporation , Government Fee Business Registration Licence sowie eine Geschäftsadresse – ist das noch aktuell? – habe die Zahlen aus deiner Übersicht) ist jetzt die Frage, was noch an Kosten für ein Secretary in Hong Kong (falls nötig) sowie an Folgekosten für Auditing, Steuererklärungen und Erneuerung der Registrierung in Folgejahren anfallen.
Es soll quasi nur eine Briefkastenfirma werden, die jedoch nicht zu Steuervermeidung dient, jedoch die Kosten sollen sich auf dem niedrigst möglichem Niveau halten. Ein Local ist für die Gründung nicht (mehr) nötig?
Ich hoffe die vielen Fragen sind nich zuviel des Guten:)

Grüße

Midilli

Bin an einem limited in Hong Kong interessiert..wer kann mir diesbezüglich behilflich sein ?

Mit freundlichen Grüßen

H. Midilli

Beate Wissenbach

Hallo Sebastian, ich arbeite mit einer Network-Firma, die jetzt den Firmensitz nach Hongkong verlegt hat.
Ich lebe in Deutschland und habe hier ein Kleingewerbe angemeldet. Wo muss ich jetzt Steuern abführen?
Keiner kann mir hier richtig helfen.
Danke schon mal
Lieben Gruss
Beate

Pasch

Hallo Sebastian ,
ist es auch möglich einen kurzfristigen Infotermin bei Bridges in HK zu machen/erhalten z.B. wenn ich in HK bin , für den nächsten oder übernächsten Tag?).

Gruß
Pasch

Simon

Hallo,

ich habe gehört, dass man eine HK Limited nach einem Jahr immer verlängern muss. Stimmt das? Was passiert wenn man es nicht tut?

Nehmen wir mal an, dass die Limited nicht läuft und Du Sie wieder aufgeben willst. Ist es dann besser sie abzumelden oder bietet es sich dann nicht eher an Sie auslaufen zu lassen.

Kann mir jemand darüber irgendwas näheres sagen?

Danke im Vorraus!

Aingsumon J.

Ich habe bei der Kanzlei Andreas Schneider die unter der URL http://www.zypern-limited-kaufen.de zu finden sind 6.000,- Euro in den Sand gesetzt und nun gegen die beteiligten Personen in der Kanzlei und gegen die Kanzlei selbst Strafanzeige wegen Betrug erstattet. Kann nur jedem abraten von dieser Abzockmasche. Es wird viel versprochen und nichts gehalten und dann versucht immer weiter Geld abzukassieren. Es wird eine Limited gegründet, man bekommt jedoch keine Bankverbindung zur Verfügung gestellt. Wie soll man ein Unternehmen führen ohne eine Bankverbindung? Es wird von anderen Kanzleien auch deutlich von der Kanzlei Andreas Schneider abgeraten, ihr ruft eilt ihnen voraus. Von der Zahlung an diese dubiose Kanzlei bis zur ersten Kontoeröffnung vergingen 6 Monate!!! Mir wurde eine Bankverbindung eröffnet bei der Hellenic Bank, nachdem die Kunden an diese Bankverbindung überwiesen hatten kam die Mitteilung dass die Bank die Kontoeröffnung abgelehnt hätte (zu einem bereits eröffneten Bankkonto?!?!). Das Geld wurde dann an die Kunden zurückgebucht, jedoch wurden pro Überweisung 50,- Euro Bearbeitungsgebühr einbehalten, eine schlicht unglaubliche Abzocke. Danach wurde mir empfohlen bei der Eurobank ein Konto zu eröffnen, natürlich wieder gegen eine fette Entlohnung von 800 Euro an die Kanzlei. Monate später kam dann die Meldung dass die Eurobank einer Kontoeröffnung… Mehr lesen »

Stefan

Hi Sebastian,

Ist der Jahresabschluss 2015 bei dir mittlerweile durch? Würde mich interessieren, ob deine Paypal Belege ausgereicht haben für das Accounting und dass du keine 16,5% Profit Tax zahlen musst?

Viele Grüße,
Stefan

Hol

Hallo, ich möchte eine Handelsfirma in Honkong gründen und benötige als erstes eigentlich ein Konto in China, da ich sowohl Geschäfte mit chinesischen Privat- aber auch Firmenkunden abwickeln möchte

Klaus Hartmann

Sehr geehrter Herr Kühn, Durch Zufall bin ich auf ihre Internetseite aufmerksam geworden. Sehr schöne, interessante Berichte sind hier zu lesen. Ich wollte mal nachfragen ob jemand Interesse an einer HK Co., Limited Firma hat. Seit 2007 wohne und arbeite ich in China, zurzeit in Peking als Ausbildungsleiter einer deutschen Berufsakademie. Zur Vorgeschichte: Im Jahr 2011/12 wollte ich in China eine Firma gründen, die Anforderung der chinesischen Regierung war vorausgesetzt eine Sicherheitsleistung von 250000 USD. Diese Summe hatte ich damals nicht gerade griffbereit somit Plan B. Eine Firma in China zu gründen kam nicht in Frage deshalb war es einfacher eine Niederlassung einer bestehenden Firma (min 3 Jahre alt) in China zu eröffnen. Dieses ist um einiges einfacher und günstiger war die Info der Regierung. Aus diesem Grund habe ich 3/2012 eine bestehende Firma (Co., Limited) in HK übernommen Die Adresse mit Service, wie schon oft in den Berichten zuvor von anderen Lesern beschrieben ist derselbe. Da ich aber seit 2013 mit meiner damaligen chinesischen Lebensgefährtin verheiratet bin musste ich den Plan B, die Firma in HK bzw. Niederlassung in China nie in Anspruch nehmen. Die Firma in China läuft einfach auf den Namen meiner Frau. Seit 2012 besitze ich… Mehr lesen »

Kara

Hallo ich würde die Hk limited ubernehmen

Klaus d. T-P

Hallo Herr Hartmann,
Ist Ihre Co, ltd in HK noch zu haben? Was soll diese Kosten
LG
Klaus

IBZ

Sehr geehrter Herr Kühn,
ich interessiere mich sehr für eine Ltd. in Hong Kong habe mein Wohnsitz in Deutschland
würde dies über die Agentur laufen lassendafür brauche ich doch bitte ein paar mehr Infos bzgl. deiner Erfahrung darüber und deren vorschriften sowie die Steuerlichen fragen
wäre es möglich mich via. Email einmal zu Kontakieren damit ich die fragestellung ihnen complet einmal zuschicken kann. Vielen Dank
Email: i.bz@web.de

Adriana

Hey!! Danke für den super Guide!!
Jetzt überlege ich doch eine Hong Kong Firma zu gründen und auch ein dortiges Bankkonto,meine Kunden müssen ja irgendwie Geld drauf einzahlen.
Ich habe in Deutschland Zahlungen ausschließlich per Paypal empfangen.
Jetzt kann ich ja schlecht mein deutsches Paypal mit den chinesischen Bankkonto verbinden.
Aber wie eröffne ich ein Paypal Konto in China, wenn ich dort keinen Wohnsitz habe? Weißt du etwas dazu?

Stefan

Habe eben eine Absage von HSBC erhalten:

Thank you for your interest in choosing HSBC.

After the review by our approval department, having considered various factors including our business appetite, we are regretted to inform you that the application concerning the company account is being denied.

The application will not be further proceeded, and all of the submitted documents will be returned to you according to the corresponding address provided.

Once again thank you for choosing HSBC, and we wish you all the best in your business.

Bin jetzt momentan nicht sicher, was ich tun soll. OCBC oder es doch in Singapur versuchen? Erst mal in Ruhe nachdenken.

Stefan

Update: Habe gestern von der OCBC Bescheid bekommen, dass mein Konto eröffnet wurde. Ich musste dafür nach meiner Rückkehr noch einige Fragen beantworten, einen Address Nachweis erbringen (sie haben mir ein DHL Parcel geschickt, dass ich unterschreiben und wieder zurückschicken musste), und Bankkonto Auszüge senden. Und nochmal Fragen beantworten. Dann kam gestern die Email, dass das Konto eröffnet wurde und ich nun die Mindesteinlage von 50,000 HKD überweisen soll, um das Konto zu aktivieren.

Ich denke, dass ist nun schon in Ordnung so und ich bin froh, dass ich mich erst mal wieder voll auf mein Business konzentrieren kann! 🙂

Stephan

Sehr interessanter Artikel. Ich habe diesbezüglich einige Fragen:
An welche Gesetze muss ich mich halten, wenn ich meinen Wohnsitz in Deutschland habe und mein Firmensitz in Hongkong ist?
Besonders interessiert mich dabei die Impressumspflicht und das Widerrufsrecht für digitale Produkte ( § 356 Abs.2 Nr.2 BGB n.F.).
Meine Website ist nur auf deutsch und richtet sich an deutschsprachiges Publikum. Spielt das eine Rolle?

Danke für die Beantwortung meiner Fragen.

Mario

Hallo,
hat jemand Informationen darüber ob es betreffend Bankgeheimnis usw. Sinn macht noch vor 31.12.2015 das Offshore Konto zu öffnen.
Da gibts ja immer Meldungen zu Meldepflicht der Banken bezüglich Transaktionen usw. und dass Konten, die vor 1.1.2016 geöffnet wurden dieser Regelung nicht unterliegen (bzw. erst ab einem Kontostand von $ 250.000)?
Beste Grüße Mario

Hallo Sebastian,
hast du eine Ahnung, wie es mit der Akzeptanz deutscher Finanzämter aussieht, wenn eine Rechnung aus Hongkong vorgelegt wird? Bei Ländern wie GB, Malta, Zypern soll es ja relativ unspektakulär sein, aber ich glaube, die Deutschen machen da mehr Probleme, oder?

BG Michael

Carsten

Mal so als frage zu den Konzept. Kann man sich da irgendwo Hilfe holen ? Also halt jemanden, der das für einen schreibt nach meinen Vorgaben ? Ich selber bin jetzt nicht so versiert, was das schreiben von Konzepten an geht.

Stefan

Hey Leute, ich bin gestern Abend von meinem Trip nach Hong Kong zurückgekommen, und wollte mit euch kurz meine Erfahrungen teilen. Zuerst habe ich am Morgen um 9:30 Uhr bei Bridges meine Dokumente abgeholt, dort wurde mir von Alex alles genau erklärt und auch noch offene Fragen zur Buchhaltung beantwortet. Es gibt zum Glück keine monatlichen Pflichten, die man einreichen muss, sondern kann alles am Ende des Geschäftsjahres zusammen einreichen. Am meisten angespannt war ich (wie wahrscheinlich die meisten) vor dem Meeting bei der HSBC zur Kontoeröffnung um 10 Uhr. Es hat insgesamt 1 Stunde und 50 Minuten gedauert. Die Angestellte hat mir in ihrem privaten Büro alle möglichen Fragen gestellt, u.a. auch 3 Mal an verschiedenen Stellen, warum ich denn in Hong Kong gründe, wenn ich in Bangkok lebe und dass es doch einfacher sei, dort zu gründen bzw. in Deutschland. Ich habe mit den stabilen ökonomischen und finanziellen Rahmenbedingungen argumentiert, die in Thailand und momentan wegen der Euro Krise in Europa nicht so gut sind wie in Hong Kong oder Singapur. Und dass ich mich dann für Hong Kong entschieden habe, weil ich dort auch einige Bekannte habe, die gute Erfahrungen gemacht haben. Ich glaube, sie hat das… Mehr lesen »

Karim

Hi, was für ein Visum hast du denn für Thailand damit dein dein Lebensmittelpunkt in Bangkok gültig ist ? Ich ‘lebe’ zwar auch hier, habe aber mein Gewerbe in Österreich angemeldet und mein offizieller Standpunkt ist auch noch dort. Ich möchte aber im Jahr 2017 oder spätestens 2018 ebenfalls mein Gewerbe nach Hong Kong ummelden und eben auch meinen Lebensmittelpunkt.
Vielleicht kannst du mir ein paar Infos per Email zukommen lassen ? Wäre sehr dankbar
Karim19911@hotmail.de

Anne

Hallo Sebastian,
wie verhält es sich wenn man sich ohne festen Wohnsitz bewegt und weniger als 183 Tage in jedem Land verbringt? Geht’s gar nicht ohne Wohnsitz bzw. was passiert wenn ich zunächst gründe und dann den dt. Wohnsitz abmelde?
Würde mich sehr über eine Antwort von dir freuen!

Liebe Grüße und herzliches Danke für die vielen, tollen Informationen!
Livin a dream 😉

Carsten

Hallo Sebastian. Super, dass du hier so weiter hilfst. Zu meinem Anliegen. Ich habe gestern tatsächlich kurzfristig eine App gekauft. Diese App muss ich jetzt selbstverständlich betreiben und muss dafür eine Firma eröffnen. Jetzt habe ich das Problem, dass ich weder Buchführen vorher gemacht habe, noch habe ich vorher schon mal eine Firma gehabt. Auf deine Seite bin ich durch die suche nach einer Firmengründung in Hongkong gekommen. Gehört habe ich schon einiges, aber leider immer nur von Firmen. Jetzt meine Fragen. Die von dir genannte Firma kann ja alles übernehmen, außer die kontoöffnung. Jetzt muss ich dafür aber ein Konzept entwickeln. Das habe ich zwar im Kopf, habe aber noch nichts in der Hand. Die Verträge für die App werden nächste Woche unterschrieben und dann sollte sie mir am Ende der nächsten Woche gehören. Kann ich denn auch ein Konto ohne großes Konzept eröffnen, oder ist das nicht möglich ? Das zu schreiben würde mich jetzt schon vor eine Herausforderung stellen, um das man nett aus zu drücken. Das zweite ist, wie lange Dauer das alles tatsächlich ? Da ich gerade in Thailand bin, könnte ich auch kurz nach Hongkong rüber fliegen, wenn es sein muss. Ganz wichtig bei… Mehr lesen »

Stefan

Hey Leute,

ich bin gerade dabei, mein Business in Hong Kong zu gründen (wird gerade alles von Bridges bearbeitet und angemeldet). Vielen Dank nochmal an Sebastian für die vielen Tipps!

Ich bereite gerade mein Meeting bei der HSBC vor und schreibe mein Business Concept. An diejenigen von euch, die das schon hinter sich gebracht haben:

1. Wie ausführlich soll das Business Concept sein? (Seitenzahl, Graphiken, Financial forecast erforderlich?)
2. Muss beim Meeting eine Präsentation mit Power Point vorgetragen werden oder sitzt man einfach mit dem Banker an einem Tisch und stellt ihm unter vier Augen das Konzept vor?
3. Ich habe gelesen, dass man für die Bank Konto Eröffnung u.a. einen Address Proof der letzten 3 Monte braucht. Ich habe meine Telefonrechnungen, aber die sind alle auf Thai (außer mein Name). Was sind da eure Erfahrungen, sind sie dort streng mit diesem Nachweis? Für die Unternehmensgründung bei Bridges waren diese Telefonrechnungen (True Online) ausreichend.

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir dazu jemand etwas aus eigener Erfahrung berichten könnte!

Viele Grüße,
Stefan

Franco

Guten Tag Herr Sebastian

Super Blog , konnte viel Informationen sammeln.

ich möchte in den nächsten 8 Wochen eine Firma (LTD. ) in Hongkong gründen

diese Firma wird sich beschäftigen mit den Import von italienischen Lebensmitteln , Spirituosen Kaffee unsw.
und in Hongkong und in China Festland diese vertreiben.

Geschäftsführender hat den Wohnsitz in Wiesbaden

Firmenkonto Eröffnung bei einer örtliche (HSBC) Bank und einer Deutsche Bank mit Sitz in Hongkong.

meine fragen:

1) kann mir diese Bridges Firma bei der Firma Gründung helfen und wie , Buchhaltung , Postservices, Telefonservices unter eigener Hongkong Telefon Nummer anbieten?

2) Hilfe bei der suche nach personal das auch Deutsch oder Italienisch spricht

3) die Deutsche Handelskammer für Hongkong bieten kein Hilfestellung bei der Gründung einer LTD. ?

Mit Freundlichen Grüßen
Franco

Mark

Hallo aus Qingdao, Sebastian!

Vorab auch von mir ein herzliches Dankeschön für Deine mehr als hilfreichen Erklärungen!

Nachdem ich deinen Bericht und alle Kommentare gelesen habe stellt sich mir nur eine Frage die Du mir vielleicht beantworten kannst.
Meinem Verständnis nach ist es möglich die HK Ltd. in Verbindung mit einem ausländischen Bankkonto zu eröffnen. In meinem konkreten
Fall soll es ein chinesisches Bankkonto sein. Hast Du Erfahrungen diesbezüglich, sprich muss das Bankkonto als Bedingung für die Firmengründung
in Hong Kong bereits bestehen? Oder kann das Bankkonto anschließend (nach der Firmengründung) in China eröffnet werden?

Nach Klärung dieser Problematik komme ich auf jeden Fall auf Dich zurück um das Win-Win-Erlebnis mit Dir zu teilen.

Vielen Dank für Deine Antwort & viele Grüsse,
Mark

Hallo Sebastian,
der Artikel ist super ausführlich und zusammen mit den Kommentaren steckt hier eine Menge Input drin. Vielen Dank dafür.
In dem Artikel schreibst du, dass du noch keine Erfahrungswerte zu den laufenden Kosten pro Jahr hast. Und auch in den Kommentaren konnte ich gerade nichts finden. Weißt du inzwischen, was pro Jahr an laufenden Kosten anfällt? Neben der Verlängerung der Firmeneintragung und dem virtual office, denke ich da insbesondere an die Finanzbuchhaltung und das erstellen, abgeben und bekommen der Steuererklärung.
Kannst du dazu schon was sagen? Das würde mir sehr helfen.
Ganz vielen Dank,
Thomas

Tobias

Hi all,

kurze Frage, hat jemand Erfahrung mit einer HK Limited Firma in Vebindung mit einem deutschen Paypal Konto?
Kann man so ohne weiteres seine Paypal konto mit einer Limited Firma verbinden? Bzw wie schaut es dann mit dem Bank Konto aus?
Ich nehme an das man nicht einfach sein Deutsches Firmenkonto mit seiner HK Firma verbinden kann… Bzw was wäre da besser Paypal Deutschland oder Paypal HK?
Hat hier jemand irgendwelche Erfahungswerte?
Bzw. komm ich überhaupt weiter wenn ich eine HK Firma beantrage und kein HK Bankkonto haben?

Danke und Liebe Grüße
Tobi

Jens

Hi Sebastian. Das ist ein super interessanter Blog Danke hierfür! Bzgl. Bank-Accounts, das scheint in der Tag sehr schwierig geworden zu sein. Ich habe folgenden Bericht gefunden: https://www.scmp.com/business/banking-finance/article/1747963/bank-account-difficulties-turning-business-away-hong-kong

Wir sind nun unschlüssig ob HK der richtige Platz für eine Off-Shore Gründung für uns ist. Nochmals Danke für Deine Info!

Daniel Herberg

Hallo Sebastian, wie verhält es sich, deiner Meinung nach, wenn der automatische Informationsaustausch – CRS kommt? Alle teilnehmenden OCED-Staaten sowie deren Kreditinstitute werden dann automatisiert Kontostände, Kontoinhaber, Geburtsdatum usw. ans heimische Finanzamt übermitteln. Wie ist dein Unternehmen aufgestellt? Gibt es Subastanz vor Ort oder nach wie vor ein Virtual Office? Das kann ganz schön nach hinten losgehen: http://www.asset-protection-management.com/informationsaustausch-oecd-common-reporting-standard-crs/

Ronald

Hallo Sebastian, ich habe auf deine Empfehlung hin ebenfalls eine Hong Kong Limited gegründet. In Deutschland bin ich schon abgemeldet und lebe momentan in Thailand. Letzten Monat war ich in Hong Kong um das Konto zu eröffnen. Habe mit HSBC und Hang Seng gesprochen. Beide Gespräche über eine Stunde gedauert und die Prüfung wird mindestens 4 Wochen dauern, erst dann bekomme ich Bescheid, ob das Geschäftskonto eröffnet wird. Ich habe mitbekommen, dass es inzwischen nicht mehr so einfach ist in Hong Kong ein Konto zu eröffnen und 90% der Anträge abgelehnt werden. Ich hätte noch wichtige Fragen, hoffe du kannst mir etwas empfehlen. Ich bin Self-Publisher und 100% meines Einkommens kommt durch Amazon. Leider akzeptiert Amazon keine Banken in Hong Kong, wie ich gerade rausgefunden habe. Eine Überweisung ist nicht möglich, sondern es wird ein Cheque per Post nach HK geschickt und jemand muss es bei der Bank vor Ort einlösen. Das Problem ist also dass ich nicht mehr bezahlt werden kann. Es werden nur EU Banken mit IBAN und BIC akzeptiert, und Banken in USA, Australien und Thailand. 1) Hast du einen Kontakt, wie ich ein Geschäftskonto für die HK Limited in einem anderen Land (mit IBAN und BIC)… Mehr lesen »

Bernhard

Hallo Ronald, ich hatte dazu bereits bei Bridges angefragt (vorab zur Info, der letzte Satz ist für Dich vermutlich der Wichtigste): “…about HSBC, for opening bank account arrangement, we work with leading banks such as HSBC for years already, and the appointments can be either held at our Central office or their branch office (subject to the company structure, business nature, etc.) for the account opening interview, saving your hassles in queuing up at the local branches. For the suggested documents to bring for the bank account opening, please find the details as shown below.  Director and Shareholder passport in original  Director and Shareholder recent 3 months original residential address proof in English  Brief business plan which might covers the followings: – State business background of all directors, shareholders and beneficial owners – State occupation/nature of business of beneficial owners – Nature of business of the company (e.g. goods/services involved) – Source of funds – Reasons for setting up the account in Hong Kong – Major types of transactions – Countries of major suppliers – Countries of major buyers – Anticipated level of activity  Business proof such as draft / final business agreement (if any) … Mehr lesen »

Ronald

Hallo Bernhard,
vielen Dank für deine Infos, es war sehr hilfreich und du scheinst dich in der gleichen Lage zu befinden.
Auch ich verwende momentan das deutsche private Konto mit der Hong Kong Limited. Ich frage mich nur, ob es bei der Steuererklärung in Hong Kong akzeptiert wird. Denn das deutsche Konto ist auf meinen privaten Namen registriert. Das Konto in Thailand ebenfalls. Deswegen möchte ich möglichst bald ein Hong Kong Limited Konto haben, damit mir die Ungewissheit keine Bauchschmerzen mehr bereitet.
Ideal wäre es auch, wenn man ein bestehendes privates Konto in ein Firmenkonto (mit der HK Firmenadresse) umwandeln könnte.
Wenn du diesbezüglich etwas rausfindest, dann hinterlasse hier einen Kommentar. Ich werde es auch tun, wenn ich etwas gefunden habe.

Viele Grüße
Ronald

Bernhard

Hallo Ronald, gerne! Ich freue mich auch über alle möglichen Infos, die ich bekommen kann. Uff, morgen geht es los nach Samui und ich weiß nicht mehr wirklich wo mir der Kopf steht. Deswegen schreibe ich dies “mal schnell” zur eigenen Ablenkung. Also, ich mag mich ja täuschen, aber selbst die Geschäftskonten, welche ich bisher hatte, liefen immer auf meinen Namen. Da war dann lediglich irgendwo ein Häkchen bei “Firmenkonto” gesetzt. Eben nachgeschaut, genauso war es bei meinem Geschäftskonto bei der Südwestbank Stuttgart. Konten laufen meines Wissens nach immer auf den Namen einer natürlichen Person, zumindest wohl in Deutschland. Aber evtl. ist das nur so bei Freiberuflern? Ich weiß nicht mehr wie das damals bei meiner GmbH war. Die Unterlagen dazu sind auch nicht mehr bei mir, sondern ausgelagert. Ein Geschäftskonto bedeutet eigentlich nur immer Mehrkosten, da die Banken hierbei gerne am Geschäft mitverdienen wollen. Sofern die Bank nichts dagegen hat, kann man aber auch ein Privatkonto als Geschäftskonto benutzen. Ruf da einfach mal an. Wenn Du nur wenige Buchungen hast, ist es denen ggf. egal? Bei DAB Bank und teilweise auch bei der DKB (einfach mal anfragen) kann man jedoch auch kostenlose Geschäftskonten (zumindest für manche Freiberufler-Gruppen) eröffnen. Ob… Mehr lesen »

Bernhard

Hallo Ronald, ich hatte noch folgendes bei Bridges angefragt: “So I can use any bank account in any country for doing business related to my HK Limited company? There will be no problems with tax statement or any other financial statements with HK government officials later? I guess the bank account has to be at least my bank account, opened in my name, or not? Does it not also have to be a business account? Which in Germany for example would also only show my name and not my company name.” Und die Antwort darauf war recht knapp und ging dann über zu steuerrelavanten und bekannten Aussagen: “There should not be any problem with Hong Kong Government Official, on the other hand, there would 2 forms of taxation, which would be Personal Tax and Corporate Profit Tax, if you have operate your business in Hong Kong, in terms of using Hong Kong Resources, i.e. meet your client in Hong Kong, Hong Kong Suppliers, Hong Kong Buyers, etc, then no matter what account you own, you would be taxed. Anyway for Corporate Profit Tax, it would be 16.5% for your kind information. The corporate bank account will be in fact opened… Mehr lesen »

Ronald

Hallo Bernhard,
vielen Dank für das Update, und das Teilen der Infos, die du in Erfahrung bringen konntest.
Ich habe inzwischen eine E-Mail von HSBC bekommen, dass das Konto eröffnet wurde. Ich muss nur noch Geld auf das Konto transferieren.

Das Einzige, was ich noch klären muss, ist wie ich die Cheques einlösen kann, die mir dann Amazon nach Hong Kong schicken wird. Wenn Bridges das für mich kostengünstig erledigen kann, dann werde ich bei HSBC bleiben. Ich werde auch bei HSBC fragen, was Überweisungen in die EU kosten würden und dann vergleichen, ob es über meine anderen Konten im Ausland günstiger wäre. Aber ein Geschäftskonto, dass auf den Firmennamen läuft ist schon ideal. Melde mich, sobald ich die angesprochenen Punkte in Erfahrung gebracht habe.

Viele Grüße aus Bangkok,
Ronald

Tobias

Hey Sebastian, erst mal danke für deine super Informationen auf deinem Blog. Die haben mir sehr weitergeholfen, auch die ganzen Kommentare u.a. bzgl. “Reverse Charge”.

Du hast im letzten Kommentar geschrieben das du waveapps benutzt, soweit ich gelesen habe hattest du mal freshbooks genutzt, gibt es einen bestimmten Grund das du gewechselt hast?

Marco

Hallo Sebastian,
erstmal vielen Dank für deinen sehr informativen Blog! Ich bin derzeit auch dabei zu erkunden, ob eine Ltd. in Hong Kong
eine geeignete Unternehmensform für uns sein könnte. Da wir erwarten, eine größere Anzahl an monatlichen Buchungen (300+)
mit jeweils relativ niedrigen Werten zu haben, wären Buchhaltungskosten, wie in der Preisliste von Bridges zu hoch. Daher
versuche ich gerade in Erfahrung zu bringen, welche Anforderungen man erfüllen muss, wenn man seine unterjährige
Buchhaltung selbst macht. Ich habe weiter oben in deinen Antworten gelesen, dass du deine Buchführung anfangs auch selbst
gemacht hast. Daher wollte ich fragen, wie du das gemachst hast und ob es bei der Vorbereitung für das jährliche Audit
Probleme gab. Hast du eine bestimmte Software, die du empfehlen kannst? Gibts vielleicht sogar eine Software, die man
benutzen muss? Weißt du, ob es irgendwo eine Zusammenfassung oder ähnliches gibt, was man bei der Buchhaltung für eine Ltd.
in Hong Kong beachten muss? Vielen Dank im Voraus!
Viele Grüße, Marco

Bernhard

Nachfolgend noch meine Zusammenfassung zu meiner Hong Kong Limited Gründung für Alle, welche sich dafür interessieren: Die Gründung einer HK Limited verläuft in der Tat bisher weitestgehend unspektakulär, also sehr einfach. Ich habe einen sehr netten E-Mail Kontakt bei Bridges, Alex, welcher quasi ständig mit Rat und Tat zur Seite steht. 1 Über die Bridges Webseite habe ich eine Anfrage zur Limited gestartet unter Verweis auf Kontakt durch Sebastian. 2 Am nächsten Tag rief dann Alex an und hat mich beraten und offene Fragen beantwortet. 3 Auf meine Nachfrage hin, hat er dann dass Prozedere gestartet und mir eine E-Mail mit den Unterlagen, dem Angebot (nebst Rabatt) und dem Auftragsformular gesendet. 4 Das eingescannte und unterschriebene Auftragsformular nebst Kopie Reisepass und Unterlagen, welche meine Adresse belegen, habe ich ihm dann zurück gesendet. 5 Mit nächster Nachricht erhielt ich dann 2 Rechnungen zur Limited-Beauftragung und zum Virtual Office (ich habe mich aufgrund der private mailbox für Silver Plus entschieden) mit einem Link zur direkten Onlineüberweisung, aber auch den Bankdaten, um ggf. über eigenes Bankkonto eine Auslandsüberweisung zu starten. 6 Diese habe ich dann via Link getätigt. Dort kann man per Kreditkarte, etc., bezahlen. Dabei gab es bei der 2. Bezahlung Probleme,… Mehr lesen »

Bernhard

Noch zur Info für Alle:
Der Umschlag war genauso schnell in Hong Kong bei Bridges als hätte ich ihn bei der Post per DHL Express versendet.
Insofern wäre das schön blöd und unerhört teuer gewesen!

Lennard

Hallo Bernhard,

ich habe so ziemlich das Gleiche nächstes Jahr vor. Auswandern nach TH und bestehende Kunden in D via einer HK plc betreuen.
Dürfte ich dir hierzu per Mail ein paar weitere Fragen stellen?

Vielen Dank
Lennard

Bernhard

Hallo Sebastian,
ich habe Dir an Sebastian bei wireless life.de geschrieben mit einigen weiteren Fragen, welche ich dann hier nebst Antworten noch einstellen werde.
Ich bitte auf diesem Wege nochmals um Vermittlung bei Bridges, da ich nicht weiß, ob meine Nachricht ggf. Aufgrund zu vielem Spam bei Dir angekommen ist.

Grüße, Bernhard

Bernhard

Hallo Sebastian! Ich hatte Dir auf skype schon geschrieben, aber ggf. bist Du dort nicht mehr aktiv, insofern stelle ich meine Fragen nun hier ein. Zuvor aber noch vielen Dank für die reichhaltigen Information hier! Der Dank gilt auch allen, die hier fleissig kommentieren und weitere Infos einstellen. Insofern macht es sowieso mehr Sinn, meine Fragen hier zu stellen. Sobald alles geklärt ist, darfst Du gerne den Kontakt herstellen, um uns beiden den 500 HKD Bonus zu sichern. Fragen bzgl. Bridges Offshore company: 1 Im Video ist die Rede von einer Limited und Offshore company. Ist die Offshore company dann auch eine Limited? Wird diese anders geführt als die “normale” Limited? 2 Meine Meldeadresse ist momentan noch in Deutschland, in Bälde (dieses Jahr noch) aber dann in Thailand. Muss die Limited dann umgemeldet werden? Falls ja, zu welchen Kosten? 3 Wie hoch sind in etwa die Kosten des HSBC Kontos? Ich werde geschäftlich vermutlich nur 1-2 Eingangs-Buchungen und 1 Ausgangs-Buchung im Monat haben. Evtl. wird es später geringfügig mehr werden, aber das weiß ich noch nicht. 4 Habe ich ggf. richtig verstanden, dass ab einer größeren Einlage (50.000 HKD) die Kontoführung kostenlos ist? Ich habe vor die company mit ca… Mehr lesen »

Detlef

Hallo Sebastian,

ich habe auch einige Fragen an Dich.

Ich habe noch keine Firma. Möchte mich aber selbständig machen. Dazu will ich Dienstleistungen wie etwa “Beratung” verkaufen. Die Vergütungen möchte ich per Paypal auf ein HK Konto. Die Gelder könnte ich ja problemlos in Europa abheben. Ich will also in HK keine Tätigkeiten verrichten, sondern lediglich meine Einkünfte dort sammeln.

Meine Frage wäre, welche Unternehmensform ich in HK gründen muss und ob ich da so einfach ein Bankkonto bekomme. Mir würde ja eigentlich ein Privatkonto reichen.

Muss ich gegenüber Bridges oder einer Bank irgendwelche Konzepte offenlegen ?

Muss ich Steuern abführen, wenn ich in HK selber keine Einkünfte erziele ?

Vielen Dank im Voraus.

Hans-Jörg Wolff

Super Beiträge! Die große Schrift empfinde ich als sehr angenehm für das schnelle “Scannen”.
Eine echte Hilfe für jeden der mit dem Gedanken spielt, sich selbstständig zu machen und eine Gesellschaftsform sucht und noch nicht weiß, wie er/sie international aufgestellt sein sollte.
Weiter so! Sehr wertvolle Tipps, die so manchem sehr viel Zeit und Ärger und noch bei weitem noch mehr Geld sparen und Frust. Damit weiß Mann/Frau, auf was er/sie sich einlässt.