Mit diesen Tricks sparst du jeden Tag mindestens 15 Minuten am Computer

Du hast keine Zeit? Dann bist du hier genau richtig. Ich möchte dir in aller Kürze zeigen, wie ich bei alltäglichen Sachen am Computer hier und da ein paar Minuten spare. Dabei geht es nicht um Dinge wie Batch-Processing oder E-Mail-Verkehr reduzieren, sondern um echte Zeitersparnisse mit sinnvollen Tools.

Um dir die langen Vorreden und damit auch Zeit zu ersparen (willkommen beim Thema) geht’s sofort los. Hier sind meine Top-Produktivitätstipps und Tools mit denen du garantiert 15 Minuten am Tag sparst.

 

Textvorlagen mit einem Text Expander anlegen

Das ist eine riesige Hilfe, die mir jeden Tag bestimmt 10 Minuten und viel Frust spart. Mit sogenannten Text Expandern kannst du systemweite Textvorlagen anlegen und diese über einen Shortcut in einem beliebigen Programm einfügen. Für einen Textbaustein vergibst du einfach einen Shortcut, der aus wenigen Zeichen besteht.

Beispiele dafür sind Textvorlagen für E-Mails, persönliche Angaben für Formulare oder Code-Snippets. Die Liste ist endlos. Mein Favorit für den Mac ist der kostenpflichtige Text Expander von Smile aber auch für Windows gibt es Alternativen wie Autotext, was ich allerdings noch nicht getestet habe.

 

Shortcuts für die Tastatur verwenden

Verwendest du noch eine Maus zum Navigieren am PC oder Laptop? Jedes Umgreifen kostet dich zwar nur Bruchteile einer Sekunde aber rechne das mal auf den Tag, die Woche oder das Jahr hoch. Selbst der Wechsel zwischen Touchpad und Tastatur kostet wertvolle Zeit. Sicher kennst du schon einige Tastenkürzel für deine meist genutzten Anwendungen.

Um Shortcuts für neue Programme zu lernen oder zu erweitern ist das Tool KeyCue wirklich genial. Sobald ich zweimal die Strg-Taste drücke, erscheinen alle Shortcuts für das aktuelle Programm, welche sich dann über die Zeit von ganz alleine einprägen. Die Windows Alternative scheint Keyrocket zu sein, aber auch hier kann ich nicht viel dazu sagen.

 

Freundschaft schließen mit Alfred

In den letzten Monat ist Alfred einer meiner besten Freunde geworden. Alfred ist eine Produktivitätsapp für Mac (sorry Windows User, mir ist keine Alternative bekannt). Die Anwendung ist in der Grundversion kostenlos und wird durch eine Tastenkombination aktiviert, woraufhin ein kleiner Suchschlitz erscheint.

Alfred App

Freund und Helfer: Alfred sucht, findet und führt aus

Über die Suche kannst du im eine Schnellsuche im Web durchführen, Dateien auf deinem Computer finden oder E-Mail Kontakte auswählen. Außerdem dient Alfred als Taschenrechner und Wörterbuch. Ich nutze Alfred vor allem um Programme und Dateien zu suchen und diese dann mit einem Mausklick zu öffnen. Damit habe ich allerdings nur einen winzigen Teil der vielen Möglichkeiten abgedeckt. Ich werde meine Freundschaft mit Alfred ganz sicher noch vertiefen.

 

Podcasts und Audiobooks mit 1,5-facher Geschwindigkeit hören

Ich höre im Durchschnitt eine Stunde am Tag Podcasts oder Audiobooks wenn ich unterwegs bin oder Sport treibe. Theoretisch könnte ich in dieser Stunde 50% mehr hören, wenn ich die Audios mit 1,5-facher Geschwindigkeit abspiele. Bei vielen Sprechern geht das nach kurzer Eingewöhnungszeit problemlos, bei schnellen Sprechern wird es schwer.

Das ganze funktioniert natürlich auch für Videos, die offline auf dem Computer angesehen werden. Besonders für Tutorials macht es für mich Sinn, im Schnellvorlauf zu schauen und an den für mich wichtigen Stellen auf die normale Wiedergabe umzuschalten.

 

Vielleicht interessieren dich auch diese Beiträge, in denen ich weitere Tipps zur Organisation deines Tages und zur Überwachung deiner Aktivitäten gegeben habe. Damit sollte dem produktive Arbeiten nichts mehr im Weg stehen.

Sind dir noch weitere Tools und Techniken bekannt, mit denen wir alle etwas Zeit im Alltag sparen können?

Danke für 4 Kommentare

Wir freuen uns über deine Fragen, Hinweise und allgemeines Feedback. Wenn du eine spezielle Frage zum Beitrag hast, schaue bitte zuerst in den bisherigen Kommentaren und im FAQ nach, ob du die Antwort dort findest.

  Neue Kommentare abonnieren  
Neueste Älteste Beliebteste
Benachrichtige mich bei

Super Artikel! Ich bin auch ein großer Fan von kleinen Zeitsparer. 🙂 Hier noch ein paar Ideen:

Der Spritz Speedreader ist super für das Lesen längerer Texte. Ich benutze hauptsächlich den Bookmarklet der sich auf jederzeit aktivieren lässt. Man kann die Lesegeschwindigkeit einstellen und wenn man etwas nicht so richtig verstanden hat, dann kannten einen Satz zurückspulen.

Die Alfred-Alternative für Windows ist Launchy.

Außerdem arbeite ich (Win-Nutzer) noch viel mit Shortcuts. Für oft verwendete Webseiten z.B. eine Google Spreadsheet Tabelle lege ich ein Deeplink-Shortcut in einem Ordner (den ich bei den Umgebungsvariablen in PATH eingetragen habe), wähle einen
Kürzel und dann kann ich jederzeit mit der Tastenkombination Win+R, Kürzel eingeben, Enter sofort die Webseite
aufrufen. Das spart jede Menge Schritte: Browser öffne, URL eingeben, Datei suchen, Datei öffnen. Ach ja: und jedes mal zur Maus greifen 🙂

Muss mich noch an das Schreiben am Tabletten gewöhnen. Ich hoffe es ist trotzdem verständlich… leider keine Möglichkeit zur Korrektur :))

Das mit den systemweiten Textbausteinen finde ich super, muss ich mal testen. Aber Podcasts mit 1,5 facher Geschwindigkeit, ich weiß nicht. Mir würde da fie Zeit fehlen das Gehörte zu verarbeiten. Gerade bei so Marketing Sachen überlege ich immer “Wie kann ich das nutzen?” und pausiere teilweise.