10 originelle Geschenkideen für digitale Nomaden & Reisejunkies

Die Weihnachtszeit naht. Was aber solltest du dir als Minimalist, digitaler Nomade oder Backpacker wünschen? Schließlich willst du leicht leben und mit dem Handgepäck die Welt erkunden. Jonas stellt uns in diesem Gastbeitrag ein paar wirklich coole Gadgets für den digital Reisenden vor.

Bei diesem Artikel handelt es sich um einen Gastbeitrag von Jonas, der derzeit in Sydney lebt und sein Geld ortsunabhängig als Webentwickler verdient. Neben dem Freelancing arbeitet Jonas auch an eigenen Projekten wie dem WordPress Plugin Affiliate Power zur einfachen Auswertung von Affiliate Einnahmen. 

Ein anderes Projekt ist der Wunsch Koala. Besonders in der Vorweihnachtszeit super praktisch, da du selbst Wunschzettel erstellen und teilen sowie Wunschzettel von Freunden und Bekannten einsehen kannst. Um deine Liste mit wirklich sinnvollen Geschenkwünschen füllen zu können, hat Jonas eine Liste mit 10 wirklich originelle Ideen für dich erstellt.

Hinweis: Bei den Links zu den Geschenkideen handelt es sich um Affiliate Links. Das bedeutet, dass ich eine kleine Provision bekomme, wenn du dich für den Kauf eines der Produkte entscheidest. Für dich macht dies preislich keinen Unterschied.

Also, Vorhang auf für Jonas.

 

Fangen deine lieben Verwandten auch schon an, dich nach deinen Weihnachtswünschen zu fragen? Als digitalem Nomaden fällt dir die Antwort wahrscheinlich gar nicht so leicht.

Schließlich tragen wir häufig unseren gesamten Besitz auf dem Rücken rum. Da zählt jedes Kilo. Wir versuchen mit möglichst wenig auszukommen. Geschenke sind da eher kontraproduktiv. In diesem Artikel gibt es jedoch 10 originell Geschenkideen für deinen Wunschzettel.

 

Das moralische Dilemma mit Geschenken

Lieb gemeinte Geschenke können dich in ein echtes moralisches Dilemma stürzen. Ich erinnere mich noch gut an meine Abschiedsfeier vor meiner Reise durch Russland und China. Dort bekam ich eine unglaublich große und schwere Taschenlampe, in die 4 von diesen dicken D-Batterien rein mussten.

Total nett gemeint, aber furchtbar unpraktisch. Ich hab es einfach nicht übers Herz gebracht, das schwere Ding in die nächste Tonne zu werfen. Das hätte sich angefühlt, wie die Freundschaft mit Füßen zu treten.

Also schleppte ich 8 Monate lang zusätzlich 3 kg mit mir rum. Seitdem habe ich immer sehr ausführliche Wunschzettel. Hier also die Ideen für deinen Wunschzettel, damit dir die XXL-Taschenlampe erspart bleibt.

 

1. Kindle Paperwhite

Kindle Paperwhite
Wenn du noch keinen Kindle hast, wird es höchste Zeit. Dieses Gerät ist wie gemacht für digitale Nomaden. Egal wo du auf der Welt bist: Du kommst überall ohne Wartezeit an deutsche und englische Bücher. Mit nur 206 Gramm ist der “Schlepp-Faktor” verdammt gering. Ich hatte am Anfang Bedenken, ob es nicht nervig ist, immer vom Bildschirm abzulesen. Nach zahlreichen mehrstündigen Lese-Sessions kann ich aber sagen, es ist kein Problem. Das ist kein normaler Bildschirm, sondern sieht wirklich aus wie gedruckt. Als mein Kindle kam, habe ich erstmal versucht die Schutzfolie vom Bildschirm abzuziehen, auf der die Schritte zur Einrichtung standen. Dann habe ich gemerkt, dass es gar keine Folie gibt. Der Paperwhite hat gegenüber dem normalen Kindle den Vorteil, dass er beleuchtet ist und man so auch in totaler Dunkelheit lesen kann.

 

Langenscheidt Ohne-Wörter-Buch
2. Kindle Bücher

In Sebastians Artikel 11+ Buchtipps für Entrepreneure, Reisende und Freigeister findest du jede Menge tolle Bücher. Leider tut sich Amazon etwas schwer damit, Kindle Bücher als Geschenk zu kaufen. Aktuell ist das nur auf amazon.com möglich. Auf der deutschen Seite kannst du dir nur einen Kindle Gutschein wünschen.

 

3. Narrative Clip

Wenn es ums Thema Reisen und Fotos geht, gibt es oft 2 Extreme. Es gibt Leute, die permanent die Kamera in der Hand haben und eigentlich mehr von der Umgebung auf dem Screen der Kamera sehen, als durch ihre eigenen Augen. Dann gibt es Leute, die einfach nur den Moment genießen wollen und am Ende der Reise nur eine Hand voll langweiliger Fotos haben. Beiden Extremen kann der Narrative Clip helfen. Diese Mini-Kamera befestigst du an deinem Shirt, schaltest sie ein und dann macht sie automatisch alle 30 Sekunden ein Foto. Genieße jeden Moment und mach trotzdem Fotos für später. Eine teure und etwas unheimliche Spielerei? Vielleicht. Irgendwie verdammt cool? Auf jeden Fall!

 

 

Langenscheidt Ohne-Wörter-Buch4. Langenscheidt Ohne-Wörter-Buch

In diesem Büchlein gibt es einen Haufen von Bildern rund ums Reisen. Einfach aber genial. Du bist irgendwo abseits der Touristenströme, keiner kann Englisch und du suchst verzweifelt den Bahnhof? Zeig auf ein Bild von einem Zug und jeder wird dich verstehen. Egal wo auf der Welt du bist.

 

5. iPhone Akku Hülle


Das Smartphone ist so ziemlich das wichtigste Werkzeug des digitalen Nomaden. Wenn ich in einem neuen Land ankomme, ist inzwischen grundsätzlich meine erste Mission, eine lokale SIM-Karte mit Datenvolumen zu organisieren. Sobald ich die habe, stehen mir alle Möglichkeiten offen. Umso schmerzhafter ist es, wenn das geliebte iPhone sich mit leerem Akku verabschiedet. Ersarzakkus oder Schutzhüllen mit integriertem Akku können da helfen. Sie verschaffen deinem Akku eine etwa doppelt so lange Lebenszeit.

 

6. Biolite Camp Stove


Sollte deinem Smartphone trotz der Akku Hülle dann doch der Saft ausgehen, kann der Biolite Camp Stove helfen. Das ist ein Campingkocher mit integrierter USB-Ladestation. Entzünde ein kleines Feuer und schon kannst du dein Handy laden. Zugegeben: Das dürfte nur für sehr spezielle Camping-Nomaden wirklich nützlich sein. Cool ist das Teil aber auf jeden Fall.

 

7. Kensington Schloss


Ein Kensington Schloss ist im Grunde ein Fahrradschloss für dein Notebook. Die meisten Laptops haben dafür einen entsprechenden Anschluss. Du erkennst den Anschluss an einem kleinen Schloss, oft mit dem Buchstaben K. Wenn du viel in öffentlichen Cafés arbeitest, kann das eine praktische Sache sein. So musst du nicht jedes Mal auf der Toilette um dein Notebook fürchten. Ich würde dir ein günstiges Model empfehlen. Wer dein Notebook wirklich haben will, kann es mit etwas Gewalt auch aus dem Schloss brechen. Für Gelegenheitsdiebe reicht es aber.

 

8. WLAN-Verstärker Antenne

Jeder kennt wohl das Problem von schwachen Hostel WLANs, die nur in der Lobby richtig funktionieren. Mit dieser WLAN Antenne kannst du Abhilfe schaffen und auch schwache Signale nutzen und verstärken. Für die Leute in deinem Dorm-Zimmer wirst du damit auf jeden Fall der Held des Tages.

 

9. Sugru Silikongummi

Kabel machen auf Reisen eine Menge mit. Sie werden oft gequetscht und eingeklemmt. Speziell die Apple Kabel scheinen immer an den Anschlüssen auseinander zu fallen. Mit dem Sugru Silikongummi kannst du diese Stellen flicken. Sieht nicht unbedingt cool aus, aber allemal besser, als mitten auf einer tropischen Insel dein Notebook nicht mehr aufladen zu können.

 

10. Geräuschabschirmende Kopfhörer

Als digitaler Nomade musst du häufig dort arbeiten, wo andere Urlaub machen. Da fehlt oft das Verständnis, dass du Ruhe brauchst, um dich zu konzentrieren. Mit geräuschabschirmenden Kopfhörern kannst du dir diese Ruhe verschaffen. Ein gutes, leichtes und nicht allzu teures Modell sind die Sennheiser MM 70s. Damit hast du auch in lauten Cafés oder Hostel-Gemeinschaftsräumen Ruhe zum Arbeiten.

 

Wunschzettel schreiben

Mit diesem 10 Geschenkideen stehst du jetzt hoffentlich nicht mehr ganz so hilflos da, wenn dich deine Liebsten nach deinen Wünschen fragen. Damit dir nicht doch jemand eine 3 kg Taschenlampe schenkt, schreibst du am besten einen Wunschzettel.

Das kannst du z.B. mit meiner kostenlosen Web App Wunsch Koala machen. Deine Liebsten können dann Wünsche reservieren. So kannst du sicher sein, dass du nicht am Ende 3 WLAN-Antennen bekommst.

 

Ben

Über den Autor:

Jonas hat das Reisefieber gepackt, als er 2009 mit der Transsibirischen Eisenbahn von Moskau bis Peking gefahren und anschließend durch China gereist ist. Seit Anfang des Jahres wohnt er in Sydney. Als selbständiger Programmierer und Online-Unternehmer kann er heute überall dort arbeiten, wo es halbwegs vernünftiges Internet gibt.

Danke für 4 Kommentare

Wir freuen uns über deine Fragen, Hinweise und allgemeines Feedback. Wenn du eine spezielle Frage zum Beitrag hast, schaue bitte zuerst in den bisherigen Kommentaren und im FAQ nach, ob du die Antwort dort findest.

  Neue Kommentare abonnieren  
Neueste Älteste Beliebteste
Benachrichtige mich bei

Also ich finde ja das Kensington Schloss spannend! Ich kannte das nicht. Ist es nicht einfach abreißbar? Wo wird es denn am Laptop befestigt? Das konnte ich leider nicht rauslesen. Das Kindle ist natürlich das Standardgeschenk schlechthin, aber so viel Geld für ein Geschenk.. das muss dann schon ein ganz besonderer Nomade sein 😛

Hallo,

du hast hier sehr tolle Geschenkideen für Reisende gesammelt, gefällt mir gut.

Viele Grüße
Stephan

Gut getroffen, würde ich sagen.

Ich jedenfalls würde mich über jedes einzelne dieser Geschenke sehr freuen.

Besondes interessant finde ich übrigens das “Wörterbuch” ohne Wörter – werde ich mir vielleicht sogar kaufen, nachdem mir das wahrscheinlich sowieso niemand schenken wird.

Sooo… der WLAN Verstärker steht auf meiner Wunschliste – wieso bin ich da eigentlich nicht schon selbst drauf gekommen? Liebe Grüsse! Kati