Bloggen macht reich, sexy und glücklich. Starte heute und finde dein Thema

Okay, ich gebe zu, dass nicht jeder Blogger reich und sexy ist. Aber es kann dein Sprungbrett für ein zukünftiges Business sein, der Selbstverwirklichung dienen und dir deinen enormen Einfluss bescheren. Die Frage ist eigentlich nicht, warum du einen Blog starten solltest, sondern vielmehr worüber du schreiben solltest.

Um ganz ehrlich zu sein wußte ich vor 3 Jahren nicht, was ein Blog ist. Auch habe ich nicht so richtig begriffen, warum jemand seine Erfahrungen und Erlebnisse öffentlich niederschreiben sollte. Einige Zeit ist vergangen und ich beginne zu verstehen, welche Möglichkeiten ein persönlicher Blog eröffnet.

Sicher hast du schon davon gehört, dass sich einige Blogger mit dem Schreiben ein nettes Nebeneinkommen verdienen. Das sollte ganz sicher nicht die Hauptmotivation für den Start eines solchen sein, führt allerdings dazu, dass in den letzten Jahren der “Beruf” Blogger entstanden ist.

Schreibst du sowieso gerne? Wäre es dann nicht spitze, damit auch etwas Geld zu verdienen? Oder geht es dir wie mir und du hast das Schreiben nicht im Blut? Einigen Menschen geht es leichter von der Hand, mitreißende Beiträge zu schreiben, aber auch das Perfektionieren dieser Kunst führt über jahrelanges Anwenden und Weiterentwickeln.

Sei also nicht abgeneigt, nur weil du in der Schule nicht gerne Aufsätze geschrieben hast. Vor einigen Jahren hätte ich mir nie vorstellen können, dass mir das Schreiben einmal soviel Freude bereiten würde. Heute liebe ich es Blogartikel zu schreiben, mit Lesern zu diskutieren und Teil einer Gemeinschaft zu sein.

Nimm dir die 2 Minuten und lese dir meine Argumente für einen Blog durch. Auch wenn ein Blog nicht direkt reich, sexy und glücklich macht, kann er Wunder für dich bewirken.

 

Du solltest heute noch einen Blog starten, weil …

 … du dir damit Autorität in deiner Branche verschaffst

Je mehr Bücher ein Autor verkauft, je mehr Menschen eine bestimmte Zeitung lesen und je mehr Leser ein Blog hat, desto mehr vertrauen wir dessen Inhalten. Wer sich lange genug in einer Nische aufhält und sich ununterbrochen mit einem Thema beschäftigt, der bekommt irgendwann ganz automatisch einen Expertenstatus zugesprochen.

 

… ein Blog die perfekte Plattform für alle weiteren (Business)-Aktivitäten ist

Es gibt kein großes Unternehmen in dieser Welt, dass keinen Blog schreiben lässt. Ein Blog zieht Leser an, baut durch Inhalte und Interaktionen Beziehungen auf und macht aus Interessenten letztendlich treue Fans oder Käufer. Du willst dich irgendwann selbständig machen aber die Idee fehlt noch? Starte einen Blog und beginne heute damit, deine Plattform für zukünftige Aktivitäten aufzubauen.

 

… dir ein Blog viele neue Freunde beschert

Neben neuen Freunden wird es auch Kritiker und Neider geben aber so ist das halt im Leben. Größtenteils wirst du auf Gleichgesinnte treffen die deine Ideen und Ansichten teilen. Blogging verbindet, es sorgt für ein Gemeinschaftsgefühl. Über Interviews, Erwähnungen oder Kritiken baust du schnell ein Netzwerk um dich herum auf.

 

… du dich mit einem Blog hervorragend selbst verwirklichen kannst

Nur du allein entscheidest, was auf deinem eigenen Blog passiert. Du bestimmst Aussehen, Thema und Form. Du schreibst, was dir auf dem Herzen liegt. Du interagierst mit Menschen, die dich weiterbringen. Dein Blog spiegelt deine Persönlichkeit wieder, solange er denn authentisch ist. Dieser Ausdruck der eigenen Person gehört sicher für viele von uns zu einem dringenden Bedürfnis.

 

… du dir mit einem Blog eine Folgschaft aufbauen kannst

Zum Teil bestimmt die Anzahl der Blogleser, Twitter Follower und Facebook Likes den Einfluss eines Menschen im Internet. Du solltest heute damit beginnen, dir Gehör zu verschaffen. Wozu eine große Folgschaft gut ist? Feedback, Social Proof, Selbstbestätigung, Monetarisierung, Einfluss, Meinungsverstärkung …

 

… du anderen Menschen mit einem Blog helfen kannst

Mit einem Blog gibst du in der Regel deine Erfahrungen weiter, hilfst anderen Menschen dabei, ein bestimmtes Problem zu lösen oder gibst Denkanstöße. Ob das bewusst oder unbewusst geschieht spielt keine Rolle. Es gibt nicht größeres als Feedback von Lesern zu erhalten, dessen Leben du zum Positiven beeinflussen konntest.

 

… Blogging hervorragend zur Selbstreflektion dient

Wer mit Vollgas durch’s Leben rast, der vergisst oft innezuhalten und über Erlebtes sowie Gelerntes nachzudenken. Sobald du über ein positives oder auch negatives Erlebnis schreibst, dann wird es verarbeitest und zurück ins Bewusstsein gerufen. Wenn du informative Artikel schreibst, reflektierst du automatisch Gelerntes, Gelesenes und Angewendetes.

 

… Bloggen kinderleicht ist und einfach Spaß macht

Trenne dich von der Vorstellung, dass du einen Bachelor in Informatik brauchst, um einen Blog zu starten. Ein WordPress Blog ist innerhalb von wenigen Minuten eingerichtet und kostet weniger als 5 Euro im Monat. Alles was danach kommt bringt eine Menge Spaß – die Gestaltung des Layouts, das Schreiben neuer Beiträge und die Kommunikation mit Lesern.

 

Okay, habe ich verstanden. Woher weiße ich denn nun, worüber ich schreiben soll?

Hier ein paar Szenarien: wenn du kurz vor einer großen Reise stehst, schreibe über deine Erlebnisse mit Land und Leuten. Wenn du nachts gerne in die Sterne blickst, schreibe darüber was du siehst und welche Technik du benutzt. Wenn du Probleme bei der Integration in einer neuen Stadt hast, schreibe darüber und berichte über Sorgen, Ängste oder Lösungen.

Das Thema deines Blogs sollte sich um etwas drehen, dass du besonders gut kannst, mit dem du Erfahrungen hast oder das dich interessiert. Mache eines deiner Hobbies zum Thema, ein Problem oder etwas, das dich bewegt. Wähle ein Thema mit dem du dich identifizierst und über das du gerne sprichst.

Andere Menschen lesen deine Inhalte, weil sie ein Problem lösen wollen, nach Inspiration suchen oder sich unterhalten lassen wollen. Wenn du nicht nur ein Online-Tagebuch schreiben willst, dann sollte dein Blog in eine der drei Kategorien fallen.

Schreibe vor allem über etwas, mit dem du dich auskennst und das du authentisch wiedergeben kannst. Keine Kopien bestehender Inhalte, sondern dein Original. Sobald du ein Thema findest über das du 10 Beiträge schreiben kannst, dann kommen die nächsten 100 von ganz alleine, sobald du mit dem Schreiben anfängst.

Dann los, keine Ausreden mehr, starte heute damit, dich zu belesen, dir einen Domainnamen zu registrieren und einen Blog aufzubauen.

Danke für 16 Kommentare

Wir freuen uns über deine Fragen, Hinweise und allgemeines Feedback. Wenn du eine spezielle Frage zum Beitrag hast, schaue bitte zuerst in den bisherigen Kommentaren und im FAQ nach, ob du die Antwort dort findest.

  Neue Kommentare abonnieren  
Neueste Älteste Beliebteste
Benachrichtige mich bei
Michael

Hi Sebastian,

die Bilder auf dem Blog sind auf Retina Displays unscharf. Weisst du, was man da tun kann (ausser alle Bilder mit 2x Aufloesung neu editieren und hochladen, was extrem viel Arbeit waere)?

Viele Gruesse,
Michael

[…] drei Jahren habe ich mit dem Bloggen angefangen und davon unglaublich stark profitiert. Seit dem Launch von Wireless Life zu Beginn des Jahres 2014 habe ich einiges anders gemacht als […]

[…] öffnet nicht nur ganz neue Türen und kann der Start eines Online Businesses sein, sondern eignet sich auch super zum […]

[…] verdient aber es hat weitaus mehr Mühe gekostet, als ich dachte. Verstehe mich nicht falsch, ein Blog ist eine super Plattform für andere Online-Aktivitäten. Erwarte jedoch nicht, damit im ersten Jahr genügend Geld für […]

Sina

wunderbar! dein Beitrag motiviert zum dranbleiben und weitermachen. Mein Bauchgefühl hat mir schon lange gesagt, dass mein Blog eine gute Entscheidung ist. Jetzt noch mal die Vorteile schwarz auf weiß zu lesen ist geil. que bueno! Saludos de Mexiko

Hey, Sebastian. Gefällt mir. 🙂

Stimme dir in vorallem zwei Punkten zu: Macht sexy und glücklich (siehe mich). 😉 Reich bin ich auch – innerlich – und bald auch finanziell frei. 😀

Im Ernst jetzt: Jeder sollte zumindest einmal ausprobieren, ob Bloggen etwas für ihn ist oder eben nicht. Wer weiß, was passiert… Bloggen hat mein Leben verändert und das Abenteuer geht immer weiter. 🙂

Beim Bloggen geht es in erster Linie darum, dass zu tun, was DU willst. Natürlich bloggt jeder auch für “andere”, aber komm – gerade am Anfang ist es doch eher ein “Ego-Ding”.

Ich glaube, dass ist der größte Wert und ein Stück Freiheit! Denn, wenn du anfängst, das zu tun, das zu sagen, was DU willst, was von dir kommt, ist es eine große Bereicherung und Freude! Im besten Fall langfristig nicht nur für dich, sondern vorallem auch für andere…

Happy Blogging! Danke und LG

Hey Sebastian
Toller Artikel! Danke dafür. Glücklich macht mich das Bloggen allemal. An sexy und reich arbeite ich noch 😉 Spass beiseite: Ich blogge seit dem ersten Januar diesen Jahres und kann mir ein Leben ohne meinen Blog jetzt schon kaum mehr vorstellen. Nach meinen drei Kindern sozusagen mein viertes “Baby”.

Na da bin ich mal gespannt, ob ich irgendwann mal reich und sexy werde. Glücklich bin ich heute schon, auch wenn mein Blog noch ziemlich am Anfang steht 🙂

Tanja

Hammer Artikel und absolut nachvollziehbar! Vor einem Jahr wusste ich noch nicht mal was Template und heute liebe ich es, dass ich mir die Zeit genommen und mich mit Bloggen auseinander gesetzt habe. Und wenn es nur ein Hobby für viele ist, doch es ist ein Hobby, das dich erfüllt!

So richtig reich und sexy bin ich zwar noch nicht, aber glücklich macht mich das Bloggen auf jeden Fall. Ich bin übrigens beim Online Blog-Camp mit dabei und kann ihn wirklich sehr empfehlen. Sowohl für Einsteiger, als auch für Leute, die schon einen eigenen Blog haben.

Ben

Haha, cooler Artikel indeed! Ich dachte erst das wird ein kleiner Rundumschlag gegen Blogger…aber du hast mich überrascht 😉