Richtig versichert im Ausland: so viel kosten Reise- und Auslandskrankenversicherungen

Versicherungsschutz im Ausland bekommst du für kurze Reisen schon für unter einen Euro am Tag. Bei längeren Auslandsaufenthalten bezahlst du für eine Rundumabsicherung mehrere Hundert Euro monatlich. Bei der Auswahl deiner Reise- und Auslandskrankenversicherung solltest du aber nicht nur ans Sparen denken.

Kennst du die Unterschiede zwischen Jahreszusatz-, Reise- und Auslandskrankenversicherungen? Was sind Selbstbehalt, stationäre und ambulante Behandlungen, Moratorien und Repatriation? Die Versicherungsbranche hat ihre eigene Sprache, die zumindest bei mir dafür sorgt, dass ich mich mit dem leidigen Thema ungern beschäftige.

Glücklicherweise habe ich gute Beziehungen zu einem deutschen und auch internationalem Versicherungsmakler. Diese können mir nicht nur bei der Übersetzung des Fachchinesisch helfen, sondern haben mir auch konkrete Preise für Auslandskrankenversicherungen zukommen lassen.

Von 70 Cent am Tag bis 10.000 Euro jährlich für den Auslandsschutz ist alles dabei. In diesem Beitrag findest du heraus, welchen Schutz du für deine nächste Reise benötigst und mit welchen Kosten du rechnen musst.

Hinweis: ich habe keinerlei Geschäftsbeziehungen mit Versicherungsmaklern oder einzelnen Versicherern. Die vorgestellten Versicherungen dienen lediglich dem Vergleich, sind jedoch keine Empfehlungen.

 

Zusatz-, Reise oder Auslandskrankenversicherung?

Vorab kurz zur Frage, ob du überhaupt Versicherungsschutz im Ausland brauchst. Ich bin kein Mensch, der viele Sicherheiten benötigt, weiß aber um die Kosten für medizinische Notfälle. Auch wenn Behandlungen in vielen Ländern der Welt deutlich günstiger sind als in Deutschland, würde ich niemals das Risiko eingehen, einen langen Krankenhausaufenthalt aus eigener Tasche bezahlen zu müssen.

Welche Art von Auslandsschutz du brauchst, ist vor allem von der Dauer deines Auslandsaufenthaltes abhängig. Ganz pauschal würde ich die folgenden Absicherungen empfehlen:

  • Jahres-Reiseversicherung: Urlaube mit bis zu 6 Wochen Reisedauer für minimalem Schutz (Kosten zwischen 10 – 50 Euro/Jahr)
  • Reisekrankenversicherung: Reisen ab 6 Wochen bis Auslandsaufenthalte mit einer Dauer von bis zu 5 Jahren bei beabsichtigter Rückkehr nach Deutschland für den Notfallschutz (Kosten zwischen 30 – 200 Euro/Monat)
  • Auslandskrankenversicherung: längere Auslandsaufenthalte mit ungewisser Dauer für einen umfassenden Vollschutz (Kosten zwischen 70 – 500 Euro/Monat)

Neben der Reisedauer kommt es auch darauf an, welche Länder du bereisen möchtest, wie alt du bist, welche Vorerkrankungen du hast und wie umfassend dein Schutz sein soll. Frage dich, ob du während des Auslandsaufenthaltes auf Zahnarzt und Optiker verzichten kannst, ob du vorübergehende Heimatbesuche mit einschließen musst und für welche Schadensfälle du dein Risiko minimieren möchtest.

Einige Versicherungen bieten zusätzlichen Schutz wie Gepäck-, Reiserücktritt- oder Haftpflichtversicherung an. Ob du diese benötigst, musst du letztendlich selbst einschätzen.

Du solltest bei längeren Auslandsaufenthalten auch darüber nachdenken, die heimische private oder gesetzliche Krankenversicherung zu kündigen. Wenn du nicht gesetzlich pflichtversichert bist, kannst du dir die problemlose Wiederaufnahme nach der Rückkehr über eine Anwartschaftsversicherung für ca. 50 Euro/Monat sichern.

 

Jahres-Reiseversicherung

Diese Art der Zusatzversicherung wird häufig von Kreditkartenanbietern oder bei Mitgliedschaften (z.B. beim ADAC) angeboten. Auch die meisten Krankenkassen und Privatversicherungen haben diese Standby-Versicherung im Portfolio.

Abgesichert sind bei diesen Urlaubsversicherungen Reisen von einer zusammenhängenden Dauer bis zu maximal 6 Wochen. Die Reise gilt als beendet, sobald du wieder in Deutschland bist. Mit Unterbrechungen kannst du mehrere Reisen im Jahr unternehmen, solange du zwischendurch immer wieder in die Heimat kommst.

Jahres-Reisversicherungen decken in der Regel nur den medizinisch notwendigen Rücktransport und ambulante Behandlungen ab. Es ist als wirklich nur ein Zusatz zu deiner bestehenden privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung.

Wichtig: Bedingung zur Buchung einer solchen Jahres-Reiseversicherung ist, dass du in Deutschland während der gesamten Versicherungsdauer gemeldet bist.

Bevor du so eine Jahres-Reisezusatzversicherung abschließt, solltest du prüfen, ob du diese wirklich brauchst. In allen Schengenländern hast du als gesetzlich Versicherter mit der Auslandskrankenversicherungskarte (EHIC) der Krankenkasse sowieso einen Grundschutz. Auch private Krankenversicherungen schließen teilweise kurze Urlaube mit ein.

In der folgenden Tabelle findest du einige der vielen Anbieter für Jahres-Reiseversicherungen. Die Daten stammen aus 07/2016 und können im Vergleich auf der Webseite Reisepolice24 eingesehen werden. Weitere Anbieter findest du in einer Tabelle der Stiftung Warentest.

Tabelle im Vollbild ansehen

 

 

Reisekrankenversicherung

Eine Reisekrankenversicherung benötigst du, wenn du länger als 6 Wochen am Stück reist, aber definitiv vorhast, wieder nach Deutschland zurückzukommen. Reiseversicherungen können einen umfassenden Schutz bieten, der sogar Zahnärzte, Optiker und Medikamente im Ausland umfasst, also gleichwertig zu den Mindestleistungen der deutschen Krankenkassen ist.

Eine Reiseversicherung kannst du für eine maximale Dauer von 5 Jahren abschließen. Bei der Beantragung musst du bereits angeben, für wie viele Tage du diese benötigst. Bei einigen Versicherern kannst du die Dauer innerhalb der Versicherungszeit jedoch noch verlängern.

Genau hier liegt auch der große Unterschied zur Auslandskrankenversicherung:

  • Reiseversicherung: wird einmalig für einen festen Zeitraum abgeschlossen und kann maximal bis zu 5 Jahre verlängert. Danach musst du eine neue Reiseversicherung abschließen und dich einer erneuten Gesundheitsprüfung unterziehen. Für gewöhnlich wird dein Gesundheitszustand mit zunehmendem Alter und Erkrankungen nicht besser, weshalb jeder Neuabschluss teurer werden kann.
  • Auslandskrankenversicherung (internationale Krankenversicherung): der Gesundheitszustand wird einmal bei Abschluss festgestellt und gilt für die gesamte Versicherungszeit. Die Auslandskrankenversicherung ist ähnlich der privaten Krankenversicherung in Deutschland, verlängert sich also jährlich. Deinen Prämien berechnen sich Jahr für Jahr an dem Gesundheitszustand, den du bei Abschluss der Versicherung hattest, selbst wenn dieser sich stark verschlechtert.

 

Bei deutschen Versicherern musst du die Reisekrankenversicherung unbedingt vor dem Reiseantritt abschließen. Außerdem musst du zu diesem Zeitpunkt deinen Wohnsitz in Deutschland haben.

Die Daten aus der folgenden Tabelle stammen aus 07/2016 und können im Vergleich auf der Webseite Reisepolice24 eingesehen werden. Weitere Jahres-Reiseversicherungen kannst du schnell und einfach bei Covomo.de vergleichen.

Tabelle im Vollbild ansehen

 

Einen großartigen Bericht mit weiteren Reiseversicherungen für bis zu 5 Jahre Reisedauer findest du übrigens auf dem Flocblog.

Solltest du bereits unterwegs sein oder im Ausland leben, kannst du dich bei ausländischen Versicherern umsehen. Die günstigen “Travel Plans” gibt es in der Regel für ein Jahr, wobei total egal ist, wo dein Wohnsitz ist und ob du deine Reise bereits angetreten hast.

Eine etwas besondere Reiseversicherung ist World Nomads. Die australische Direktversicherung ist auf Langzeitreisende, Backpacker und digitale Nomaden zugeschnitten. Schadensfälle können direkt online eingereicht werden. Speziell ist, dass sich die Preise nicht nach dem Alter berechnen, sondern nach Reiseziel und Heimatland.

In der folgenden Tabelle siehst du einige der großen internationalen Reiseversicherer. Die Daten stammen von dem internationalen Versicherungsmakler Pacific Prime, bei dem du dir nach Ausfüllen des Formulars mehrere Angebote schicken lassen kannst.

Tabelle im Vollbild ansehen

 

 

Auslandskrankenversicherung

Wenn du auf unbestimmte Zeit ins Ausland gehst, dann solltest du eine vollwertige internationale Krankenversicherung abschließen. Diese Policen haben kein fixes Ende, sondern verlängern sich jährlich. Deine Prämien berechnen sich auch bei verschlechterten Gesundheitszustand immer an deinem Eintrittsdatum.

Die Kosten für Auslandskrankenversicherungen reichen von unter 1.000 Euro im Jahr bis hin zu 10.000 Euro im Jahr. Dabei bestimmen sich die Preise ganz einfach am Umfang der Leistungen, an den Versicherungssummen, der geografischen Abdeckung (oft gibt es Tarife mit und ohne Nordamerika) und der Höhe der jährlichen Selbstbeteiligung.

Bei Auslandskrankenversicherungen kannst du in der Regel zusätzliche Absicherungen mit dazu buchen, wodurch sich natürlich auch die Versicherungsprämie erhöht. Dazu gehören:

  • Schwangerschaft
  • Behandlungen beim Zahnarzt und Optiker
  • Vorsorgeuntersuchungen
  • Rückführung ins Heimatland
  • Einschluss von Vorerkrankungen

Für den Einschluss dieser Risiken gibt es in der Regel Wartezeiten. Das bedeutet, dass du nicht direkt einen Tag nach Abschluss der Versicherung zum Zahnarzt gehen oder schwanger werden solltest. Diese Leistungen werden erst nach einigen Monaten Mitgliedschaft erstattet. Deshalb solltest du die Einzahlungen in eine internationale Krankenversicherung auch als Investition verstehen.

Deutsche Versicherer dürfen laut Gesetz keine Auslandskrankenversicherungen mit unbefristeter Laufzeit verkaufen. Die wenigen deutschen Anbieter wie DIA Globality Health oder Allianz Worldwide Care haben deshalb Tochtergesellschaften im Ausland, um Lösungen anbieten zu können.

Du solltest deine Suche auf gar keinen Fall nur auf deutsche Anbieter beschränken, sondern international recherchieren. Zum Abschluss der “Annual Plans” bei internationalen Krankenversicherern musst du keine Meldeadresse nachweisen. Die Prämie für den Versicher- ungsschutz richtet sich nach dem Land, in dem du deinen Wohnsitz angibst (und wo du die meiste Zeit des Jahres verbringen solltest).

Ich selbst bin seit über 3 Jahren bei Integra Global versichert und sehr zufrieden. Exemplarisch findest du in der folgenden Tabelle weitere gute Versicherer mit verschiedenen Tarifen. Die Daten stammen von dem Versicherungsmakler Pacific Prime, bei dem du dir nach Ausfüllen des Formulars mehrere Angebote schicken lassen kannst.

Tabelle im Vollbild ansehen

 

Hast du nach dem Lesen entscheiden können, welche Art von Versicherungsschutz du für deinen nächsten Auslandsaufenthalt brauchst? Sicher hast du eine gute Idee von den Kosten bekommen, die dafür auf dich zukommen.

Wenn du Erfahrungen mit einem deutschen oder internationalen Reiseversicherer gemacht hast, dann freue ich mich riesig über deinen Kommentar.

Dann bleibt mir nur, dir eine gute Reise zu wünschen und zu hoffen, dass du deine Krankenversicherung niemals benötigst.

Lust auf ein Leben nach deinen Regeln?

Regelmäßig verschicke ich Wachmacher und Impulse für Freiheitsliebende. Wenn du mehr vom Leben willst, trage deine E-Mail-Adresse ein und probiere mich aus.